1.Herren – Sieg gegen FC Frisia Emden

47
FC Loquard Sieg gegen Frisia
FC Loquard Sieg gegen Frisia

Unsere Loquarder haben am gestrigen Sonntag den ersten Heimsieg der Ostfrieslandliga-Spielzeit 2019/2020 eingefahren: Gegen Frisia Emden siegte unser FCL am Ende verdient mit 5:1.

Die Begegnung begann, auf gut zu bespielendem Loquarder Geläuf, für unsere Mannen denkbar schlecht, als Timo Wietjes in den Anfangsminuten mit einem spektakulären Fallrückzieher zur Emder Führung einnetzte. Unsere Loquarder schüttelten sich kurz und suchten danach ihr Heil in eigenen Offensivaktionen.

Heiko Baumann und FCL-Kapitän Thorsten Zeiß vergaben die ersten Torchancen für unser Team. Und so war es wie so häufig FCL-Routinier Martin Peters, der den Torreigen für unsere Loquarder eröffnete: Nach einer präzisen Flanke von Zeiß köpfte Peters platziert zum 1:1-Ausgleich ein.

In der Folgezeit entwickelte sich ein Spiel mit Konterchancen auf beiden Seiten, die jedoch ungenutzt blieben.

Kurz vor dem Halbzeitpfiff entschied Schiedsrichter Kristian van Vügt nach einem Emder Handspiel auf Elfmeter für unseren FCL. Florian Harberts übernahm Verantwortung, scheiterte jedoch am gut reagierenden Torhüter der Emder.

Dass unsere Mannen dennoch mit einer Halbzeit-Führung in die Kabinen gehen konnten war abermals Martin Peters zu verdanken, der die zahlreichen FCL-Anhänger mit einem Sensations-Tor jubeln ließ: Nach einem Schuss von Christian Abraham schaltete Peters blitzschnell und beförderte den Ball, der wohl am Tor vorbeigegangen wäre, mit der Hacke in die Maschen.

Nach dem Pausentee kamen unsere Mannen besser aus der Kabine und belohnten sich mit weiteren Treffern: Florian Harberts kam in der 50. Minute auf Zuspiel von Zeiß im Strafraum der Emder zum Abschluss und vollendete mit einem platzierten Linksschuss.

Zehn Minuten später schnürte auch Harberts seinen Doppelpack, als er, nach erneutem Zuspiel von Zeiß, dem Emder Torhüter erneut keinerlei Abwehrchance ließ.

Unsere Mannen fuhren fortan Angriff um Angriff, lediglich die mangelhafte Chancenverwertung verhinderte weitere FCL-Treffer.

Den Schlusspunkt setzte abermals Martin Peters, der nach einer tollen Flanke des eingewechselten Thomas Janßen hochstieg und per Kopf seinen dritten Treffer erzielte, der den 5:1-Endstand herstellte.

„Heute haben wir wichtige drei Punkte eingefahren. Das Spiel hätte auch 8:3 ausgehen können“, so FCL-Trainer André Popp nach der Begegnung.

Joachim Haberts: „Mein Geburtstagswunsch ging in Erfüllung, ein “ Dreier 2 für meinen FCL.“

Aufstellung FCL: Meinen- Lübbers, Mudder, Janssen, L. Harberts- Zeiß, Baumann, Abraham, Frerichs, F. Harberts- Peters.

Eingewechselt wurden: Janssen, Ackermann und T. Tammeus.