Harberts und der FCL

34
Marco Harberts ist der zweite FCL-Neuzugang für die Spielzeit 2020/2021. FCL-Bild: Mirko Weets
Marco Harberts ist der zweite FCL-Neuzugang für die Spielzeit 2020/2021. FCL-Bild: Mirko Weets
Nachdem unser FC Loquard am 19.06.2020 bereits die Verpflichtung von Nachwuchs-Stürmer Tim Zaayenga bekanntgegeben hatte, folgt am heutigen Donnerstag die Präsentation des nächsten talentierten Juniorenspielers, der ab der kommenden Spielzeit das schwarz-weiße Trikot tragen wird: Marco Harberts kommt von den A-Junioren der JFV Krummhörn zurück in das Station an der Landstraße und damit zurück an den Ort, wo er mit seinem fußballerischen Rüstzeug ausgestattet wurde.
Eingefleischte FCL-Anhänger wissen, dass der Name Harberts zu den bedeutendsten Namen der Geschichte unseres FC Loquard zählt: Marcos Vater Joachim ist beispielsweise seit Jahren als Erster Vorsitzender der Kopf unseres Vereins, sein Bruder Florian zieht als Spielmacher die Fäden im Loquarder Mittelfeld und auch sein Cousin Lukas, der sich derzeit von einer Knieoperation erholt, weiß bereits in jungen Jahren in der Ersten Mannschaft zu überzeugen. Zur neuen Spielzeit gesellt sich nun also auch noch Marco Harberts dazu, der in der aktuellen Saison auf 13 Einsätze in der A-junioren Bezirksliga für den JFV Krummhörn kommt, in denen ihm vier Tore gelangen. „Marco ist ein vielseitiger Spieler, der sowohl im Mittelfeld als auch im Sturm einsetzbar ist. Er hat eine hervorragende Schusstechnik und kann den Ball gut festmachen und behaupten“, so sein aktueller JFV-Trainer Marcel Ackmann über Harberts.
Seiner zukünftigen Zeit bei unserem FC Loquard blickt Harberts vorfreudig entgegen: „Ich habe von klein auf beim FCL gespielt, viele Momente erlebt und bin dabei immer an der Seite des Vereins gewesen. Für die neue Spielzeit erhoffe ich mir, dass wir eine geile Saison spielen und mit oben angreifen werden“, so Harberts, der vorzugsweise im zentralen Mittelfeld zum Einsatz kommt.
Auch unser FCL-Trainer André Popp freut sich über seinen Neuzugang, der im eine weitere Alternative im Mittelfeld beschert: „Der nächste Harberts im Kader. Auch Marco ist ein Spieler mit Loquarder Wurzeln, der viel Potential mitbringt und einer der talentiertesten Spieler seines Jahrgangs ist. Wir freuen uns auf ihn“, so Popp.
Text: Thorsten Zeiß