Keine Punkte im „Aquarium“

37

Im ersten Auswärtsspiel der Rückserie musste der FC nach Potshausen reisen.

Aufgrund der interessanten Bauweise der Hale wird sie auch „Aquarium“ genannt.

Der FC musste dabei auf den Kapitän Helmut Zeiß und auch auf Robert von Hunolstein verzichten. Der Gastgeber spielte in Bestbesetzung.

Nach den Doppeln führte der Gastgeber mit 2:1. Janssen/ Ulrich Folkerts gewannen gegen Görgmayr/Sempell während Heerkes/Müller sich Smidt/Behrens und Rose/Eppler sich Fennen/ Knoblauch geschlagen geben mussten.

Während Heerkes in jeweils knappen 3 Sätzen gegen Görgmayr verlor, gewann Janssen deutlich gegen Fennen. Nachdem dann Thomas Müller gegen Smidt verlor, stand es 4:2 für den Gastgeber. Ulrich Folkerts, Andre Eppler und Jens Rose mussten sich dann jeweils glatt in 3 Sätzen Keno Behrens, Michael Knoblauch und Oliver Sempel geschlagen geben. Im Spiel der Spitzenleute hatte Janssen in fünf Sätzen das Nachsehen gegen Görgmayr und anschließend verlor auch Arne Heerkes in 4 Sätzen gegen Fennen. Es bedarf einer Leistungssteigerung beim FC, ansonsten ist das Saisonziel Klassenerhalt gefährdet.

 

SV:, Görgmayr (2), Fennen (1), Schmidt (1) Behrens (1), Knoblauch (1), Sempell (1)

FC: Janssen (1) , Heerkes, U.Folkerts, Müller,Rose, Eppler

 

Doppel: 2:1