09.10.21 Sieg gegen Norden

17

Das war nichts für schwache Nerven: Mit 9:6 in den Spielen und 33:28 in den Sätzen gewannen die Spieler vom FC Schwarz-Weiß Loquard ihr Auswärtsspiel in der Bezirksliga Herren West gegen den TTC Norden. 4 Stunden lang wurde am Samstag mitgefiebert, ehe Thomas Müller den Sieg im entscheidenden Moment verbuchte. Die Gäste profitierten auch davon, dass die Heimmannschaft in ihrem 4. Saisonspiel mit einem Ersatzspieler antreten musste.
Eine starke Leistung zeigte das untere Paarkreuz mit Folkerts und Müller, welches in den Einzeln ungeschlagen blieb.
Los ging es mit den Eingangsdoppeln. So gut wie gewonnen schien das Spiel von Jordan / Hesse gegen Janssen / Folkerts, als es zwischenzeitlich 2:0 hieß. Am Ende hatten Janssen / Folkerts jedoch die richtige Taktik gefunden und siegten noch in fünf Sätzen. Unzufrieden über ihre Fünf-Satz-Niederlage gegen Zeiß / Heerkes waren Ocken / Pidun, obwohl sie alles gegeben hatten. Lange mit Peters / Müller kämpfen mussten Nguyen / Burg in einer engen Partie bei ihrem 3:2-Erfolg. Beachtenswert war das Resulat des fünften Satzes, den Nguyen / Burg mit dem kleinstmöglichen Vorsprung von nur zwei Punkten ins Ziel brachten. Nach den ersten Partien gingen nun der Topspieler des Gastgebers und die Nummer 2 des Gastteams bei einem Stand von 1:2 an den Tisch. Die richtige Taktik hatte Sascha Jordan beim anschließenden Erfolg in drei Sätzen gegen Helmut Zeiß ab dem ersten Ballwechsel. Malte Ocken bekam seinen Gegner Holger Janssen jedoch beim deutlichen 0:3 nie in den Griff. Kurz später ging das mittlere Paarkreuz bei einem Spielstand von 2:3 an den Tisch. Keine Chance ließ Phu Nguyen beim 11:9, 11:5, 11:9 seinem Gegner Heiko Peters. Ernüchtert über seine 2:3-Niederlage gegen Arne Heerkes war jedoch Andreas Hesse, obwohl er alles gegeben hatte. Im Anschluss war dann das untere Paarkreuz bei einem Spielstand von 3:4 an der Reihe. Menno Pidun verletzte sich in der Partie Thomas Müller und musste diesem Kampflos den Sieg überlassen. Zwischenzeitlich konnte Thomas Burg zwar einen Satz für sich entscheiden, verlor die Partie gegen Ulrich Folkerts aber trotzdem klar mit 2:11, 4:11, 11:8, 10:12. Vor dem Duell der Einser stand es mittlerweile 3:6. Nach anfänglichen Problemen im ersten Satz drehte Sascha Jordan das Match gegen Holger Janssen und gewann 3:1. 3:2 hieß es am Ende des nächsten Spiels als Malte Ocken und Helmut Zeiß den letzten Ballwechsel spielte. Dieser Ausgang kann als knapp, aber nicht unverdient beschrieben werden. Wie der letzte Satz, so endeten auch die 4 vorhergehenden Sätze dabei nur mit 2 Punkten Unterschied in einem extrem engen Duell. Enttäuscht über seine Fünf-Satz-Niederlage gegen Arne Heerkes war nachfolgend Phu Nguyen, obwohl er alles gegeben hatte. Nach dem Einzel der Dreier stand es nun 5:7. Zwischenzeitlich musste Andreas Hesse zwar einen Satz abgeben, fuhr sein Spiel gegen Heiko Peters aber trotzdem sicher in vier Sätzen ein. Da sein planmäßiger Gegner Menno Pidun nicht antreten konnte, verbuchte Ulrich Folkerts einen kampflosen Sieg. Mit 11:13, 11:9, 8:11, 11:13 verlor im Anschluss Thomas Burg seine Partie gegen Thomas Müller. Ein insgesamt knapper Mannschaftssieg fand sein Ende.
Punkte:
TTC Norden
Doppel: Jordan / Hesse (0), Ocken / Pidun (0), Nguyen / Burg (1)
Einzel: S. Jordan (2), M. Ocken (1), P. Nguyen (1), A. Hesse (1), M. Pidun (0), T. Burg (0)FC Schwarz-Weiß Loquard
Doppel: Zeiß / Heerkes (1), Janssen / Folkerts (1), Peters / Müller (0)
Einzel: H. Janssen (1), H. Zeiß (0), A. Heerkes (2), H. Peters (0), U. Folkerts (2), T. Müller (2)