Keine Chance gegen den Tabelleführer (14.11.21)

36

Ersatzgeschwächt ohne Holger Janssen hatte der FC keine Chance gegen den Tabelleführer. Das Satzverhältnis von 28:11 zeigt beim deutlichen 9:1-Erfolg
eindrucksvoll den klaren Spielverlauf. Das Spiel lief wie folgt ab: Beim Sieg von Zeiß / Heerkes gegen Grüne / Schaefer konnte nur der erste Satz nicht gewonnen werden. Dabei blieb es aber auch, so dass der Punkt final an die Heimmannschaft ging. Nach tollem Start in den Sätzen 1 und 2 verließ Peters / Müller in ihrem Doppel gegen Schlake / Talinski etwas die Form und am Ende mussten sie ihren Gegnern doch noch zum 3:2-Erfolg gratulieren. Das knappe Satzergebnis im 5. Satz war sinnbildlich für den wirklich unfassbar engen Verlauf des gesamten Spiels, denn jeder Satz endete mit nur 2 Punkten Unterschied. Keinen siegbringenden Fuß auf die Erde bekamen Folkerts / von Hunolstein bei der
unterm Strich deutlichen 0:3 Niederlage gegen Janssen / Neemann. Da war final wirklich nichts zu holen. Die Anzeigetafel zeigte also ein 1:2. Los ging es anschließend mit den Einzel-Matches. 2:3 hieß es am Ende des nächsten Spiels, als Helmut Zeiß und Stephan Grüne am Tisch die Klingen kreuzten. Dieser Ausgang kann als durchaus knapp, aber nicht unverdient beschrieben werden.
Arne Heerkes verlor danach sein Spiel gegen Heiko Schlake unterm Strich eindeutig mit 0:3.
Anschließend ging das mittlere Paarkreuz bei einem Spielstand von 1:4 an den Tisch. Heiko Petersversäumte es nachfolgend mit einem 1:3 gegen Bastian Neemann, einen Punkt für sein Team zu erspielen. Bei der 1:3-Niederlage gegen Ihno Janssen hatte Ulrich Folkerts nur im ersten Satz eine Chance. Bei einem Spielstand von 1:6 ging dann das untere Paarkreuz an die Tische. Recht schnell besiegelt war die Niederlage von Thomas Müller beim letztendlich klaren 0:3 gegen Thomas Talinski. Keinen Zähler beisteuern konnte Robert von Hunolstein im Spiel gegen Karl-Martin Schaefer, das 0:3 verloren ging. Vor dem Duell der Einser stand es mittlerweile 1:8. Einen Zähler für die Mannschaft verpasste Helmut Zeiß bei der engen Niederlage im fünften Satz gegen Heiko Schlake. Ein unterm Strich einseitiger Mannschaftskampf wurde mit diesem Einzel beendet.
Nach dieser Niederlage heißt es für den FC Schwarz-Weiß Loquard nun nach vorne zu schauen und im nächsten Spiel gegen die TTG Nord Holtriem am 20.11.2021 erfolgreich zu sein. Die Mannschaft des TuS Sandhorst wird nach nun 7 Siegen in Folge versuchen, beim nächsten Spiel gegen den TTC Norden am 27.11.2021 an den Erfolg anzuknüpfen.
Statistik:
FC Schwarz-Weiß Loquard
Doppel: Zeiß / Heerkes 1:0, Peters / Müller 0:1, Folkerts / von Hunolstein 0:1
Einzel: H. Zeiß 0:2, A. Heerkes 0:1, H. Peters 0:1, U. Folkerts 0:1, T. Müller 0:1, R. Hunolstein 0:1
TuS Sandhorst
Doppel: Schlake / Talinski 1:0, Grüne / Schaefer 0:1, Janssen / Neemann 1:0
Einzel: H. Schlake 2:0, S. Grüne 1:0, I. Janssen 1:0, B. Neemann 1:0, K. Schaefer 1:0, T. Talinski 1:0