FCL siegt in Uttum

27
FCL-Abwehrchef Marven Mudder gab am heutigen Sonntag sein lang ersehntes Comeback und trug sich dabei gleich in die Torschützenliste ein. FCL-Bild: Reiner Poets
FCL-Abwehrchef Marven Mudder gab am heutigen Sonntag sein lang ersehntes Comeback und trug sich dabei gleich in die Torschützenliste ein. FCL-Bild: Reiner Poets

Unsere Loquarder konnten ihren dritten Test zu Vorbereitung auf die kommende Spielzeit erfolgreich gestalten: In Uttum siegten unsere Mannen am heutigen Sonntag verdient mit 3:0.

Bei herrlichem Wetter und optimalen äußeren Bedingungen waren es unsere Loquarder, die das Heft des Handels vom Anpfiff weg in die eigenen Hände nahmen. Dabei waren die schweren Beine vom kräftezehrenden Vortag nicht zu erkennen.

Die erste Großchance auf FCL-Seite resultierte aus einem Freistoß von Florian Harberts, der an Freund und Feind vorbeisegelte und auch die einschussbereiten Potinius und Folkerts verpassten knapp.

Auf der anderen Seite stand die FCL-Defensive sicher und ließ bis auf zwei gefährliche Distanzschüsse der Gastgeber nichts anbrennen.
Kurz vor dem Seitenwechsel noch einmal Aufregung in der Ahoi-Arena als der souveräne Schiedsrichter Bernd Eeten die Ampelkarte für einen Spieler der Gastgeber zückte.

Mit 0:0 ging es zum Pausentee in die Kabinen.

Nach Seitenwechsel offerierte unser FCL der SV die Möglichkeit, wieder auf elf Spieler aufzufüllen, was von JU-Trainer Kevin de Vries dankbar angenommen wurde.

Den ersten Treffer der Begegnung erzielte FCL-Kapitän Thorsten Zeiß nach mustergültiger Vorarbeit von Hauke Potinius, als er mit seinem starken linken Fuß JU-Keeper Schmitz überwand.

Kurz darauf erhöhte Marven Mudder, der heute nach langer Verletzungspause sein lang ersehntes Comeback feierte, auf 2:0, als er nach einem Solo mehrere Gegenspieler stehen ließ und aus rund 20 Metern unhaltbar abschloss.

Auf der Gegenseite konnte sich FCL-Keeper Serio, der in der Zwischenzeit für Stammkeeper Lukas Meinen eingewechselt wurde, mit einem sehenswerten Fußreflex auszeichnen und somit den Anschlusstreffer verhindern.

Den Endstand besorgte dann wieder Zeiß, der von Alberts in Szene gesetzt wurde und zum 3:0 vollendete, ehe Eeten das Testspiel abpfiff.

„Im Spiel heute Nachmittag hatten wir noch ziemlich viel Luft nach oben. Läuferisch und spielerisch müssen wir mehr zeigen, zudem sind wir zu unkonzentriert im Abschluss gewesen“, so FCL-Trainer André Popp unmittelbar nach der Begegnung.

Aufstellung FCL: Meinen- Lübbers, Folkerts, Huber, Hinderks- F. Harberts, M. Harberts, Zeiß, Zaayenga, Frerichs- Potinius.

Eingewechselt wurden: Alberts, Mudder, Weets, Rump, Swyter, Serio und Artmann.

Für unsere Loquarder geht es bereits am kommenden Dienstag weiter, wenn unser FCL um 18:30 Uhr beim und gegen den Nachbarn aus Upleward die dortige Sportwoche eröffnet.