Zweite unterliegt cleveren Emdern

12
Das obligatorische Handshake vor dem Spiel: Die Mannschaften unserer Zweiten und von FT 03 Emden begrüßen sich. Bild: Reiner Poets
Das obligatorische Handshake vor dem Spiel: Die Mannschaften unserer Zweiten und von FT 03 Emden begrüßen sich. Bild: Reiner Poets

Unsere Zweite wartet weiterhin auf die ersten Punkte der Spielzeit 2021/2022: Am Nachmittag unterlagen unsere Mannen cleveren Gästen von FT 03 Emden mit 0:2 (0:1).

Nachdem unsere Zweite unter der Woche gute Trainingsleistungen gezeigt hatte, waren Mannschaft und Trainerteam gleichermaßen positiv gestimmt, als Schiedsrichter Berzany Alsino die Begegnung bei herrlichem Fußballwetter und vor zahlreichen Zuschauern in der Loquarder Artmann Arena anpfiff.

Jedoch verflog diese Vorfreude bereits nach sieben Spielminuten spürbar, als ein Fernschuss von Mathias Müller aus rund 25 Metern den Weg in das Tor unserer Zweiten fand.

Nachdem der anfängliche Schock des Rückstandes verdaut war, suchten unsere Mannen vermehrt ihr Heil in Offensivaktionen. Auffällig hier vor allem Marlon Alberts, der das spielfreie Wochenende der Ersten Herren des FC Loquard nutzte, um Spielzeit in unserer Zweiten zu sammeln. Ein ums andere Mal kam Alberts gefährlich vor das Tor der Emder, der Ausgleich gelang ihm jedoch nicht.

Auch die Emder, die vor allem über den pfeilschnellen Karsten Meints oder den spielstarken Andrew-David Adonri agierten, konnten ihrerseits keine wirklich zwingende Torchance mehr in der ersten Hälfte verzeichnen, sodass es mit 0:1 aus Sicht unserer Zweiten in die Kabine ging.

Nach dem Pausentee verflachte das Spielgeschehen.

Unsere Zweite kämpfte zwar aufopferungsvoll, spielerische Akzente konnten sie jedoch kaum setzen. Besonders hervorzuheben war jedoch in dieser Spielphase unser Defensivverbund um den starken Marcel Willms, der aufmerksam viele Angriffsbemühungen der Gäste mit resolutem Zweikampfverhalten zunichte machte. Und das, was durchrutschte, wurde von unserem gewohnt souveränen Schlussmann Alfred Christians bereinigt.

Der eingewechselte Thomas Janßen ließ kurz vor Spielende ein Raunen durch die Artmann Arena gehen, als er zwei Emder aussteigen ließ und mit einem fulminanten Rechtsschuss leider nur die Latte des Emder Gehäuses traf.

Es wäre zu diesem Zeitpunkt allerdings lediglich der Anschlusstreffer gewesen, da die Gäste in der 91. Spielminute auf 2:0 erhöhten, als Jacek Jasniewski eine Unachtsamkeit in der Hintermannschaft unserer Zweiten gnadenlos bestrafte und das Spiel zu Gunsten der Emder entschied.

„Die Jungs haben heute Nachmittag genau das umgesetzt, was wir von ihnen verlangt haben. Jedoch haben wir leider in den ersten Minuten der Begegnung ein unglückliches Gegentor bekommen. Trotzdem haben die Jungs zu keiner Spielphase aufgegeben, die Moral war super“, so Jens Wiltfang, Cheftrainer unserer Zweiten, nach dem Spiel.

Aufstellung Zweite: Christians- Willms, Weets, Bakenhus, van der Linde- Bley, Steffens, Wiechmann, Beekhuis, van Hoorn- Alberts.

Eingewechselt wurden: Janßen und Müller.