Comeback nach über 25 Jahren

31
Jan-Berndt Swyter ist nach 25 Jahren zurück als Schiedsrichter auf den Fußballplätzen der Region.
Jan-Berndt Swyter ist nach 25 Jahren zurück als Schiedsrichter auf den Fußballplätzen der Region.
16.09.2020 – Es läuft die 90. Minute im Pokalspiel zwischen SuS Frisia Norddeich II und der SG VFB/PSV Norden II, als Jan-Berndt Swyter zum finalen Pfiff in seine Pfeiffe ansetzt. Fünf gelbe Karten hatte er zuvor verteilt und fünf erzielte Tore verzeichnet, in einem, wie er attestiert, „rassigen Pokalspiel mit Derby-Charakter, das aber angenehm zu leiten war“, das die Spieler der Spielgemeinschaft aus Norden mit 4:1 für sich entscheiden konnten und somit in die nächste Pokalrunde einzogen.
Dass nach dem Spiel nicht nur die Norder Grund zur Freude hatten, lag daran, dass das Pokalspiel die Rückkehr von Jan-Berndt Swyter als aktiver Schiedsrichter bedeutete. Nach mehr als 25 Jahren leitete Swyter, der am 10.04.1981 seine Schiedsrichter-Lizenz erwarb, wieder ein Pflichtspiel für unseren FC Loquard. Damit ist er neben seinem Bruder Wolfgang Swyter und Jan Heyenga einer von drei Schiedsrichtern, die unter der Flagge unseres FC Loquard Spiele leiten.
1995 hatte Swyter die Pfeiffe an „den Nagel gehängt“, als ihm nach einem Spiel mit dem Demolieren seines Autos gedroht wurde. Nun folgte, ein Vierteljahrhundert später, sein Comeback.
„Ich habe das Verlangen gespürt, mich wieder sportlich zu betätigen. Und während man beim Joggen das eine oder andere Mal Gründe findet, die Einheit ausfallen zu lassen, ist dies bei einer Ansetzung als Schiedsrichter nicht möglich“, so Swyter zu den Beweggründen seiner Rückkehr.
„Bei Jan-Berndt Swyter handelt es sich um ein Loquarder Eigengewächs, aus einer Familie, die zu den prägenden Familien unseres FC Loquard zählt. Jan-Berndt Swyter war über die Grenzen der Krummhörn hinaus auf den Sportplätzen ein gern gesehener Schiedsrichter, weil er mit seiner Art der Spielführung einen tollen Job gemacht hat, der ihn nicht umsonst bis in die Verbandsliga führte. Auch nach seinem Wohnortwechsel nach Norden und dem damit verbundenen Ende seiner Schiedsrichter-Laufbahn ist der Kontakt zwischen ihm und unserem FC Loquard nie abgerissen, weil Jan-Berndt immer FCL-Anhänger geblieben ist und mit Jann-Marten und Joost Swyter nun zwei seiner Neffen in der Ersten Herren unseres FCL kicken. Wir freuen uns sehr, dass wir mit Jan-Berndt einen erfahrenen Schiedsrichter zurückgewonnen haben, der unsere Fahne würdig auf den Sportplätzen vertreten wird“, so unser Erster Vorsitzender Joachim Harberts.