Da war mehr drin

19
Thorben Anders, souveräner Rückhalt unserer Zweiten, klärt sensationell zur Ecke. Bild: Reiner Poets
Thorben Anders, souveräner Rückhalt unserer Zweiten, klärt sensationell zur Ecke. Bild: Reiner Poets

Unsere Zweite hat ihre Begegnung auf der Heim-Sportwoche in Upleward verloren: Am vergangenen Donnerstag unterlagen unsere Mannen dem Gast aus Wirdum mit 0:1 (0:1).

Nachdem unsere Mannen mit viel Enthusiasmus ihre Kabine verlassen hatten, war es nach wenigen Minuten ein Eigentor als Stimmungskiller, das unsere Elf in das Hintertreffen brachte.

Jedoch berappelte sich das Team in der Folgezeit und um ein Haar wäre es dabei mit dem Ausgleich belohnt worden: Kurz vor der Pause ließ Stürmer Thomas Janßen, im Sechzehner angekommen, zwei Gegenspieler gekonnt stehen und drosch das Leder an den Querbalken.

Thomas Janßen donnert den Ball nach gekonntem Dribbling an das Aluminium. Bild: Reiner Poets
Thomas Janßen donnert den Ball nach gekonntem Dribbling an das Aluminium.
Bild: Reiner Poets

Auf der anderen Seite des Feldes konnte sich unser Torhüter, Thorben Anders, der gestern Abend für unseren angeschlagenen Schlussmann, Alfred Christians, aushalf, gleich zweifach spektakulär auszeichnen.

Nach dem Pausentee übernahmen unsere Mannen mit zunehmender Spieldauer: Defensiv wurde aufmerksam und konzentriert gegen den Ball gearbeitet, sodass im zweiten Durchgang keine zwingende Chance mehr zugelassen wurde.

Aktivposten: Till Steffens sorgte für viel Druck über die Außenbahnen. Bild: Reiner Poets
Aktivposten: Till Steffens sorgte für viel Druck über die Außenbahnen.
Bild: Reiner Poets

Und auch im Spiel nach vorne ergaben sich gute Torchancen.
Die aussichtsreichste von ihnen vergab der eingewechselte Calvin-Lee Gellert, der zunächst zwei Wirdumer sensationell stehen ließ, kurz drauf jedoch freistehend am guten Gästetorhüter scheiterte, sodass es letztendlich beim 0:1 aus Sicht unserer Mannen blieb.

Sicher: Thorben Anders zeigte im Tor unserer Zweiten eine tolle Leistung. Bild: Reiner Poets
Sicher: Thorben Anders zeigte im Tor unserer Zweiten eine tolle Leistung.
Bild: Reiner Poets

„Auch wenn wir uns für unsere Heim-Sportwoche fest vorgenommen hatten, vor unseren treuen Zuschauern den lang ersehnten Sieg einzufahren, haben wir vor allem im zweiten Durchgang vieles von dem gesehen, was wir uns für die Zukunft vorstellen“, so unser Trainerteam nach der Begegnung.

Gut für unsere Mannen: Bereits am kommenden Samstag steht mit dem Sportwochenende in Loquard die nächste Möglichkeit vor der Tür, bei einer Heim-Sportwoche Zählbares einzufahren.