Start 1. Herren FCL- 1.Herren eine Runde weiter im Pokal

FCL- 1.Herren eine Runde weiter im Pokal

37

Unsere Loquarder haben am heutigen Abend die dritte Pokalrunde erreicht: Nach hartem Pokalkampf bezwangen unsere Mannen die FT Groß-Midlum am Ende glücklich mit 2:1.

Die erste halbe Stunde gehörte auf hervorragend zu bespielenden Geläuf unseren Mannen. Präsenz in den Zweikämpfen gepaart mit ansehnlichem Kurzpassspiel:
Wenig verwunderlich, dass der Führungstreffer unseres FCL nicht lange auf sich warten ließ. Nach tollem Zuspiel von Florian Harberts vollendete Hauke Potinius mit seinem starken Linken eiskalt zum 1:0.

Nach rund einer halben Stunde kamen die Gastgeber besser in die Begegnung und erspielten sich ihrerseits erste Torchancen: Die größte hatte der agile FT-Stürmer Timo Bönsch, der mit einem satten Linksschuss das Lattenkreuz traf.

Kurz vor der Pause war es einer Grätsche von Christian Janssen zu verdanken, dass die FCL-Führung auch noch während des Pausentees bestand: In bekannter Janssen-Manier grätschte der FCL-Verteidiger Im letzten Moment dem einschussbereiten Bönsch das Leder fair vor den Füßen weg.

Nach dem Seitenwechsel folgte dann die kalte Dusche für unsere Loquarder: Mit einem präzisen Flugball wurde abermals Bönsch auf die Reise geschickt, der sich die Gelegenheit nicht nehmen ließ und seinerseits eiskalt zum mittlerweile verdienten Ausgleich vollendete.

Die Gastgeber blieben nach dem Ausgleich am Drücker und hatten weitere, teils hochkarätige Torchancen. FCL-Keeper Lukas Meinen bewahrte seine Vorderleute mit mehreren Glanzparaden vor dem Rückstand.

Über die Annahme des Pokalkampfes kamen unsere Mannen in die Begegnung zurück und erzielten in Person von Hauke Potinius den goldenen Treffer: Nach einem tollen Dribbling vollendende Potinius mit seinem vermeintlich schwachen rechten Fuß und schoss unseren FC Loquard somit in die dritte Pokalrunde, ehe die souveräne Schiedsrichterin Anke Hölscher die Begegnung abpfiff.

„Es war ein typisches Pokalspiel. Nach guten ersten 25 Minuten gaben wir das Spiel aus der Hand. Am Ende ist es ein glücklicher Sieg für uns“, so FCL-Trainer André Popp unmittelbar nach der Begegnung.

Aufstellung FCL: Meinen- Virga, Janssen, Folkerts- Ackermann, Zeiß, Abraham, Baumann, Peters- F. Harberts, Potinius.

Eingewechselt wurden: Frerichs, Mudder und Janßen.