FCL-Saisonabschlussfeier

16
Ein wesentlicher Ankerpunkt der Abschlussfeiern sind die Verabschiedungen scheidender FCL-Akteure, die auch in diesem Jahr vom Mannschaftsrat mit warmen Worten und Präsenten bedacht wurden. FCL-Foto: Reiner Poets
Ein wesentlicher Ankerpunkt der Abschlussfeiern sind die Verabschiedungen scheidender FCL-Akteure, die auch in diesem Jahr vom Mannschaftsrat mit warmen Worten und Präsenten bedacht wurden. FCL-Foto: Reiner Poets

Bei unserem FC Loquard stand am gestrigen Samstag die traditionelle Saisonabschlussfeier an. Und da diese Veranstaltung nach dem Last-Minute-Klassenerhalt unserer Mannen vom vergangenen Wochenende zu Recht diesen Namen tragen durfte, versammelten sich Mitglieder unserer Mannschaft und des Teams hinter dem Team auf unserer Sportanlage, um die abgelaufene Spielzeit Revue passieren zu lassen.

Ein wesentlicher Ankerpunkt der Abschlussfeiern sind die Verabschiedungen scheidender FCL-Akteure, die auch in diesem Jahr vom Mannschaftsrat mit warmen Worten und Präsenten bedacht wurden. So freuten sich gestern Roland Beekhuis, Mirko Weets, Thorsten Zeiß, Martin Peters, Siebo Lübbers und Marlon Alberts über gerahmte FCL-Trikots und Präsentkörbe.

Besonders emotional dann die Verabschiedung unseres langjährigen Trainerduos André Popp und Stefan Mulder: Nach knapp fünfjähriger Amtszeit legten die beiden vor knapp drei Wochen diese Ämter nieder, um dem Team im Abstiegskampf noch einmal einen neuen Impuls zu geben. Eine gewinnbringende Entscheidung, wie sich nachträglich herausstellte und dennoch verdient sie großen Respekt, wie auch unser Erster Vorsitzender, Joachim Harberts, in seiner Rede feststellte. Nachdem der Klassenerhalt in einem Herzschlagfinale in Wittmund, bei dem auch Popp und Mulder anwesend waren, doch noch realisiert werden konnte, folgte gestern Abend dann schlussendlich der gleichermaßen versöhnliche wie auch verdiente Abschied von Popp und Mulder, die in ihrer Amstzeit eine Meisterschaft und den Pokalsieg nach Loquard holten. Ebenfalls verabschiedet wurde unser Betreuer Holger Büttner, der sich in den drei Jahren bei unserem FCL absoluten Kultstatus erarbeitete.

Und auch unser neues Trainerduo, bestehend aus FCL-Cheftrainer Andreas Ysker und Co-Trainer Heino Jetses, sollte am gestrigen Abend nicht zu kurz kommen: Das Team bedachte beide, in Anbetracht ihrer erfolgreichen Klassenerhalts-Mission, augenzwinkernd mit einer Feuerwehrmann-Collage und den Zeitungsartikeln der vergangenen drei Wochen.
Leckereien vom Grill und gute Gespräche rundeten den Abend, der von herrlichstem Wetter ummantelt war, ab und entlassen unsere Mannen nun in eine knapp zweiwöchige Sommerpause, ehe Ysker und Jetses Ende Juni zum Aufgalopp und dem damit einhergehenden Start der Sommervorbereitung bitten.