Frischer Fisch bei unserem FCL

7
Fritz Tonke, einer der letzten Reusenfischer an der ostfriesischen Nordseeküste verlässt seinen Stammplatz auf dem Parkplatz der Loquarder Firma „Frank Daniels Landmaschinen“ und vertreibt seine teilweise fangfrischen Fischwaren fortan donnerstags von 08:00 bis 13:00 Uhr in unmittelbarer Nähe unserer Artmann Arena. FCL-Bild: Reiner Poets
Fritz Tonke, einer der letzten Reusenfischer an der ostfriesischen Nordseeküste verlässt seinen Stammplatz auf dem Parkplatz der Loquarder Firma „Frank Daniels Landmaschinen“ und vertreibt seine teilweise fangfrischen Fischwaren fortan donnerstags von 08:00 bis 13:00 Uhr in unmittelbarer Nähe unserer Artmann Arena. FCL-Bild: Reiner Poets

Ja, richtig gelesen: Ab dem morgigen Donnerstag gibt es auf der Sportanlage unseres FC Loquard frischen Fisch, dazu einen, dessen Qualität weit über die hiesigen Ortsgrenzen hinaus bekannt ist, zu kaufen.

Fritz Tonke, einer der letzten Reusenfischer an der ostfriesischen Nordseeküste verlässt seinen Stammplatz auf dem Parkplatz der Loquarder Firma „Frank Daniels Landmaschinen“ und vertreibt seine teilweise fangfrischen Fischwaren fortan donnerstags von 08:00 bis 13:00 Uhr in unmittelbarer Nähe unserer Artmann Arena.

„Nach 15 Jahren vollziehe ich nun noch einmal einen Positionswechsel, um es mit sportlichem Vokabular zu formulieren. Loquard liegt dicht an meinem Heimatort Rysum – und dann circa 15 Jahre direkt an der Landstraße zu stehen: Besser ging es nicht! Jedoch herrscht auf meinem alten Platz akuter Platzmangel, sodass ich mich nach einer Alternative umsehen musste. Aus diesem Grund bin ich sehr froh und dankbar, dass ich künftig auf der Sportanlage des FC Loquard stehen darf. Ich bin nicht mehr der Jüngste, also hoffen wir mal, dass ich noch lange fit genug bin, um meinen Kunden auch weiterhin viele leckere Sachen anbieten zu können“, so Tonke, der zudem in Aussicht stellt, auch bei dem ein oder anderen FCL-Heimspiel mit seinem Verkaufswagen auf unserer Sportanlage aufzuschlagen.

„Der FC Loquard hilft, wo er kann. Vor ungefähr drei Wochen trat Fritz Tonke an die Verantwortlichen unseres Vereins heran und fragte an, ob er zukünftig auf der Sportanlage unseres FCL seinen Fisch verkaufen könne, da er seinen gewohnten Platz verlassen müsse. Nach einem Ortstermin auf unserer Sportanlage herrschte schnell Handelseinigkeit, sodass sich nun alle Beteiligten freuen, dass Fritz beginnend ab morgen seinen Verkauf mit FCL-Implikation fortsetzt“, so unser Erster Vorsitzender, Joachim Harberts, zur FCL-Neuverpflichtung der etwas anderen Art.