Heimfahrt ohne Punkte

14
Unsere Loquarder warten weiter auf den dringend benötigten Dreier in der Ostfrieslandliga: Am Abend unterlagen unsere Mannen beim Tabellenzweiten, dem TUS Holtriem, mit 3:0 (2:0). FCL-Bild: Reiner Poets
Unsere Loquarder warten weiter auf den dringend benötigten Dreier in der Ostfrieslandliga: Am Abend unterlagen unsere Mannen beim Tabellenzweiten, dem TUS Holtriem, mit 3:0 (2:0). FCL-Bild: Reiner Poets

Unsere Loquarder warten weiter auf den dringend benötigten Dreier in der Ostfrieslandliga: Am Abend unterlagen unsere Mannen beim Tabellenzweiten, dem TUS Holtriem, mit 3:0 (2:0).

Hatte unser FCL-Cheftrainer Andreas Ysker Vortags noch die richtige Einstellung für das Spiel beschworen, so ballte er bereits nach zwei absolvierten Spielminuten, ob der frühen Führung der Gastgeber, die Faust in der Tasche: „Leider hat meine Mannschaft anscheinend in der Besprechung nicht richtig zugehört, denn nach zwei Minuten trifft Holtriem nach ihrem altbekannten Muster – ein Muster, das wir deutlich thematisiert hatten“, so Ysker, der seine Mannen fortan, ob des Rückstandes, energisch nach vorne peitschte.

Leider vermochten unsere technisch versierten Offensivkräfte jedoch nichts Gefährliches vor dem Tor der Gastgeber zu konstruieren – ganz im Gegenteil: In der 17. Spielminute war es erneut ein TUS-Akteur, der zum Torjubel abdrehen durfte, als Lukas Janßen seinen Namensvetter im FCL-Tor, FCL-Kapitän Lukas Meinen, überwand und die Führung somit ausbaute.

Eine FCL-Chance auf den Ausgleich blieb leider ungenutzt, sodass es mit 0:2 aus FCL-Sicht in die Kabinen ging.

Nach dem Seitenwechsel sank mit Fortschreiten der Spielzeit das Niveau der Begegnung merklich ab, was auch unserem Trainer missfiel: „Im zweiten Durchgang war es leider nur noch ein wildes hin und her“, so Ysker, der kurz vor dem Spielende gar einen dritten Gegentreffer verzeichnen musste, mit dem die Gastgeber die Begegnung endgültig deckelten.

„Wir haben heute Abend zusammen verloren und werden zusammen nächste Woche ein geiles Heimspiel hinlegen, um wieder in die Spur zu kommen“, so unser Cheftrainer, der unmittelbar nach dem Spiel seinen Blick bereits wieder nach vorne richtet, wenn am Sonntag um 15:00 Uhr der TSV Ostrhauderfehn zu einem ganz wichtigen Spiel in unserer Artmann Arena gastiert.

Aufstellung FCL: Meinen- Knöner, K. Tammeus, Hanßen, Huber- Frerichs, Wolthoff, M. Harberts, Artmann, Thiele- Mudder.

Eingewechselt wurden: Eurich, Folkerts und Alberts.