Immer weiter, Männer!

18
Am Ende des Spiels hat unsere Zweite ein ernüchterndes Ergebnis zu verdauen. Bild: Jens Wiltfang
Am Ende des Spiels hat unsere Zweite ein ernüchterndes Ergebnis zu verdauen. Bild: Jens Wiltfang

Unsere Zweite wartet weiter sehnsüchtig auf die ersten Zähler der laufenden Spielzeit: Am Nachmittag unterlagen unsere Mannen bei der zweiten Mannschaft von Concordia Suurhusen mit 7:0 (3:0).

Unsere Zweite war aufgrund der positiven Erkenntnisse der Wintervorbereitung mit einer Menge Vorfreude und Selbstvertrauen zum ersten Pflichtspiel des Jahres nach Suurhusen angereist. Und auch unser Trainerteam um Cheftrainer Frank Winter und Co-Trainer Jens Wiltfang betrat mit ähnlichem Mindset das Stadion am Schiefen Turm.

Nach dem Anpfiff vom souveränen Schiedsrichter Jürgen Stomberg, entwickelte sich jedoch folgend ein Spiel, in dem sich die Gastgeber als eine letztlich zu hohe Hürde für unsere Mannen erwiesen.

Der Türoffner der Concorden war ein satter Fernschuss von Uwe Jurisch, der nach einer Viertelstunde aus rund 20 Metern abzog und unserem Schlussmann Alfred Christians keinerlei Abwehrchance ließ.

Der Führungstreffer hinterließ sichtbaren Eindruck bei unserer Zweiten: Mit einem Doppelschlag binnen fünf Minuten erhöhten Markus Naber und Thorsten Kruse die Führung der Concorden auf 3:0, was gleichzeitig der Halbzeitstand war.

Zehn Minuten nach dem Pausentee war es erneut Markus Naber, der nach einer Flanke aus dem Halbfeld am schnellsten im Sechzehner unserer Zweiten schaltete und mit seinem zweiten Treffer auf 4:0 stellte.

Und auch Thorsten Kruse, bereits zu Bezirksligazeiten der Concorden verlässliche Sturm-Instanz, schnürte rund zehn Minuten vor dem Spielende seinen Doppelpack, indem er Christians erneut mit einem platzierten Abschluss überwand.

Auf Seiten unserer Zweiten kam nun eins zum anderen: Einem tollen Freistoßtreffer von Leon Beekhuis wurde die Anerkennung verwehrt, da sich ein Spieler unserer Zweiten regelwidrig in die Mauer der Concorden eingeschlichen hatte.

Auf der anderen Seite des Spielfeldes markierten die Gastgeber mit zwei weiteren, sauber vorgetragenen Angriffen den 7:0-Endstand der Partie.

„Unsere Jungs haben sich heute Nachmittag viel Mühe gegeben. Leider konnten sie aber nicht das umsetzen, was wir uns in den letzten Wochen hart im Training erarbeitet haben. Trotz der hohen Niederlage, haben wir auch heute wieder Ansätze gesehen, die uns für die bevorstehenden Aufgaben positiv stimmen. Wir werden weiterhin alles geben, um zeitnah zu punkten“, so Co-Trainer Jens Wiltfang unmittelbar nach dem Spiel.

Aufstellung unserer Zweiten: Christians- Zeiß, Weets, Bakenhus, Bley- Tonke, Janßen, Beekhuis, van der Linde, Müller- Ites.

Eingewechselt wurden: Rosendahl, Steffens, Metzinger und Gellert.