Unsere Zweite unterliegt deutlich

11
Sicher zugepackt: Alfred Christians verhinderte mit mehreren Glanzparaden weitere Gegentreffer und präsentierte sich dabei in tolle Frühform. Bild: Reiner Poets
Sicher zugepackt: Alfred Christians verhinderte mit mehreren Glanzparaden weitere Gegentreffer und präsentierte sich dabei in tolle Frühform. Bild: Reiner Poets

Unsere Zweite hat das erste Testspiel in Vorbereitung auf die bevorstehende Rückrunde verloren: Auf Pewsumer Kunstrasen unterlagen unsere Mannen den A-Junioren des JFV Krummhörn mit 0:7.

Nachdem sich beide Mannschaften auf drei Durchgänge à 30 Minuten verständigten, waren es die Gastgeber, die vom Anpfiff weg mit technisch versiertem Fußball agierten, während unsere Mannen aufopferungsvoll gegen den Ball arbeiteten. Gerade in der Anfangsphase gelang das auch erfolgreich, jedoch verpasste es unsere Elf die Ballgewinne in die gewünschten Kontersituationen umzuwandeln. Ein Doppelschlag der Gastgeber nach rund einer Viertelstunde hinterließ mächtig Eindruck in den Reihen unserer Zweiten und die A-Junioren, die seit kurzer Zeit von den ehemaligen FCL-Trainern André Popp und Stefan Mulder trainiert werden, legten vor dem Ende des ersten Drittels einen weiteren Treffer nach.

Auch nach Wiederanpfiff änderte sich das Spielgeschehen nicht und die Gastgeber ließen weiterhin gepflegt den Ball laufen – dem ansehnlichen Passspiel stand dabei auch der rutschige Kunstrasen nicht entgegen. Zwei weitere Treffer der A-Junioren folgten, die somit auf 5:0 stellten. Auf Seiten unserer Mannen vergab der eingewechselte Finn-Ole Tammeus, der viel Schwung in die Begegnung brachte, die aussichtsreichste Gelegenheit, als er den richtigen Abschlussmoment verpasste.

Auch letzten Drittel gingen die Gastgeber keineswegs vom Gas, was unseren Defensivverbund weiterhin vor große Herausforderungen stellte. Viele Situationen konnten zwar bereinigt werden, jedoch galt es zwei weitere Treffer zu schlucken, sodass das Spiel nach dem Schlusspfiff des souveränen Schiedsrichters Osman Dag mit 7:0 endete.

„Wir sind mit dem ersten Aufritt unserer Mannschaft sehr zufrieden. Hinten zu null gespielt und vorne gut getroffen. Unsere Vorgaben wurden gut umgesetzt“, so ein zufriedener JFV-Trainer André Popp unmittelbar nach dem Schlusspfiff.

„Es ist überhaupt kein Problem für uns, gegen einen besseren Gegner zu verlieren. Was für uns zählt ist, dass unsere Jungs zu keiner Phase des Spiels aufgesteckt haben. Wir werden zum Start der Punktspiele bereit sein. André, Stefan und dem JFV wünschen wir für die Rückrunde alles Gute“, so unsere Trainerteam nach Spielende.

Aufstellung Zweite: Christians- Reershemius, Bley, Beekhuis, Bakenhus- Tonke- Janßen, Sören Pollmann, Frahm, Steffens- Boes.

Eingewechselt wurden: Sven Pollmann, F.-O. Tammeus, van Hoorn und Bandy.