Auswärtssieg

73

Mirko Weets aus dem Trainerteam unserer Zweiten fasste es unmittelbar nach dem Abpfiff gleichermaßen treffend wie wortkarg zusammen: „Auswärtssieg!“ Vorangegangen waren 90 spannende Minuten am Stadion am Schiefen Turm von Suurhusen, in denen unsere Zweite die Zweitvertretung der Concordia verdient mit 2:0 (0:0) bezwang.

Bei herrlichem Wetter und guten Platzbedingungen bekamen die Zuschauer ein ausgeglichenes Spiel für ihre stolzen 2€ Eintrittsgeld zu sehen. Große Torchancen im ersten Durchgang? Abgesehen von zwei Lattentreffern unserer Zweiten, in Person von Mirko Weets und Tim Tammeus, waren dabei jedoch eher Mangelware.

Da der Defensivblock unserer Mannen um den heutigen Kapitän Stefan Zeiß äußerst sicher stand, ging es folglich mit 0:0-Unentschieden zum Pausentee in die Kabinen.

Apropos Lattentreffer: Nach dem Seitenwechsel war es Regisseur Hendrik van der Linde, der aus der Distanz den Querbalken traf. Besser wollte er es wenige Minuten später aus elf Metern machen, nachdem der souveräne Schiedsrichter Osman Dag nach einem Handspiel im Sechzehner der Gastgeber auf den Punkt zeigte. Van der Linde entschied sich mit einem harten Rechtsschuss für die linke Ecke und hatte dabei Pech, dass auch der starke Torhüter der Gastgeber, Hauke Jendrik Krey, die gleiche Idee hatte. Es blieb somit weiterhin beim 0:0.

Der Elfmeter unseres Mittelfeld-Regisseurs im Video.

Unsere Zweite, mittlerweile drückend überlegen und aufgrund eines Platzverweises in Überzahl, ließ nicht locker und das wurde belohnt: Mirko Weets zog aus rund zehn Metern mit seinem etwas stärkeren rechten Fuß ab und besorgte so den vielumjubelten Führungstreffer.

Wenige Minuten später folgte dann der schönste Spielzug der Begegnung: Über die Stationen Winter und Amelsbarg landete der Ball beim wieselflinken Thomas Janßen, der vor dem Tor die Nerven behielt und zum 2:0 abschloss – der Endstand.

Danach beendete Schiedsrichter Dag die Begegnung und sorgte so dafür, dass sich unsere Zweite über einen wichtigen Auswärtssieg und das erste zu Null in dieser Saison freuen darf.

„Die Jungs haben sich diesen Dreier mehr als verdient. Auch wenn es etwas gedauert hat, haben wir uns nach und nach ein großes Chancenplus erarbeitet, dabei dreifach die Latte getroffen und einmal den Torhüter direkt angeschossen. Dazu der leider nicht verwandelte Elfmeter. Das spricht eine deutliche Sprache, sodass es gut und gerne auch 5:0 hätte ausgehen können. Ich bin stolz auf die Truppe und es zeigt sich wieder: Dranbleiben lohnt sich“, so Kai Müller aus dem Trainerteam unserer Zweiten unmittelbar nach dem Spiel.

Aufstellung Zweite: T. Zeiß- Bruns, A. Weets, M. Weets, S. Zeiß- van der Linde, T. Janßen, T. Tammeus, Amelsbarg, Harms- F.-O. Tammeus.

Eingewechselt wurden: Steffens, Winter und Hohlin.

Bilder: Bianca Hecken und Christian Zeiß