Das Derby kann kommen

10
Catch me, if you can: Heiko Thiele ist aktuell in Torlaune, womit er sich auch in die Herzen aller FCL-Anhänger spielt. FCL-Bild: Reiner Poets
Catch me, if you can: Heiko Thiele ist aktuell in Torlaune, womit er sich auch in die Herzen aller FCL-Anhänger spielt. FCL-Bild: Reiner Poets

Unsere Loquarder haben am heutigen Sonntag einen wichtigen Auswärtssieg gefeiert: Beim Süderneulander SV gewann unser FCL am Ende mit 0:4 (0:1).

Unser FCL-Trainer Andreas Ysker wusste im Vorfeld der Begegnung um die Stärke der Gastgeber, weshalb er höchste Achtsamkeit forderte. Und dass er mit seiner Vermutung Recht behalten sollte, zeigte eine starke Anfangsphase der Süderneuländer.

„Wir haben die druckvollen Anfangsminuten der Gastgeber gut überstanden. Primär dafür verantwortlich war unser Kapitän Lukas Meinen, der super gehalten hat,“ so unser Chefcoach.

In der Folgezeit bekam seine Elf immer mehr den berühmten Fuß in die Tür der Begegnung.

In der 35. Spielminute war es dann unser Flügelflitzer Luca Wolthoff, der seinen sechsten Saisontreffer markierte und gleichzeitig den Halbzeitstand besorgte.

Nach dem Seitenwechsel waren zehn Minuten gespielt, als unsere Mannen erneut Grund zum jubeln hatten: Heiko Thiele, in den letzten Wochen ohnehin in Torlaune, zeigte sich auch heute gut aufgelegt und stellte, ebenfalls mit seinem sechsten Saisontor, auf 2:0.

Es lief also bei unserer Elf. Und wenn es doch einmal brannte, wussten sie um einen Torhüter im Kasten, auf den sie sich blind verlassen konnten. Zudem zeigte sich Lukas Meinen heute erneut als Elfmetertöter, indem er, wie bereits vor zwei Wochen in Loga, einen Strafstoß abwehrte. Es sollte der endgültige Auslöser dafür sein, dass unsere Mannen noch einmal einen Gang hochschalteten und mit zwei weiteren Treffern die Begegnung endgültig deckelten: Florian Harberts per Strafstoß und der zweite Treffer des Tages von Heiko Thiele verdoppelten die FCL-Führung ehe Schiedsrichter Florian Kleen die Begegnung beendete.

„Nach den starken Anfangsminuten der Gastgeber haben wir gut gestanden und auch mit dem Ball gute Lösungen gehabt, tolle Tore herausgespielt und am Ende verdient gewonnen. Eine tolle Mannschaftsleistung heute, sodass wir gewappnet in die Derbywoche gehen“, so unser FCL-Trainer Andreas Ysker unmittelbar nach dem Spiel.

Stichwort Derbywoche: Am kommenden Samstag empfängt unser FCL um 16:00 Uhr den RSV Visquard zum Krummhörn-Derby.

Aufstellung FCL: Meinen- Folkerts, L. Harberts, Knöner, Mudder- M. Harberts, F. Harberts, Thiele, Wolthoff, Huber- Eurich.

Eingewechselt wurden: Alberts, K. Tammeus, Steffens.