Was für eine Leistung!

97
Müller siegte in einem hochklassigen Spiel in 5 Sätzen.

In der Bezirksliga Herren West traf unsere Erste Herren am Samstag, den 18. Februar im 14. Saisonspiel auf die TTG Nord Holtriem. Für den verletzten Janssen spielte Ulrich Folkerts mit. Und auch dieser sollte seinen Beitrag zu einer eindrucksvolle Teamleistung beisteuern, denn: Unsere Loquarder siegten in eigener Halle mit 9:1! Das Satzverhältnis von 28:11 zeigt, wie deutlich es letztlich war. Eine tadellose Leistung mit zwei gewonnenen Einzeln und einem Sieg im Doppel zeigte an diesem Tag Mathis Meinders.

Zum Auftakt des Mannschaftkampfes standen sich zunächst die Eröffnungsdoppel der Teams gegenüber. Es dauerte eine Weile, bis Meinders / Peters ihr 3:2 gegen Kracht / Hölscher feiern konnten. Mit einem Sieg im Entscheidungssatz ging die Partie am Nachbartisch zu Ende.

Zeiß / Heerkes gewannen gegen Nab / Hosberg mit 3:2. Beim 3:0 gegen Hicken / Niemand fanden Müller / Folkerts von Anfang an die richtige Taktik in ihrem Spiel. Das Zwischenergebnis zeigte nach den Eingangsdoppeln ein 3:0.

Weiter ging es anschließend mit den Einzel-Matches. Recht kurzen Prozess machte Mathis Meinders beim 11:8, 11:6, 11:8 mit Torsten Kracht. Da gab es nichts zu rütteln.

Recht kurzen Prozess machte Helmut Zeiß beim 11:8, 11:8, 11:9 mit Bert Nab und gewann die Partie damit nach Sätzen eindeutiger als sie im Vorfeld anhand der TTR-Werte eingeschätzt worden war. Das war ein souveräner Sieg.

Anschließend war dann das mittlere Paarkreuz bei einem Spielstand von 5:0 an der Reihe. Überzeugend war der 3:0-Erfolg von Arne Heerkes gegen Helmut Hicken.

Erst im Entscheidungssatz wurde das Match zwischen Thomas Müller und Markus Hosberg entschieden, das Thomas Müller letztendlich gewann. Extrem ausgeglichen war hierbei der fünfte Satz, der mit nur zwei Punkten Vorsprung für Müller zu Ende ging.

Wenig später stand sich das untere Paarkreuz bei einem Spielstand von 7:0 gegenüber und kreuzte die Schläger. Heiko Peters machte mit Julia Hölscher bei seinem Sieg in drei Sätzen recht kurzen Prozess und gewann sein Einzel sicher. Bemerkenswert war bei diesem Spiel, dass alle Sätze mit nur zwei Punkten Differenz endeten.

Gut gekämpft, aber verloren, hieß es bei der 1:3 Niederlage jedoch für Ulrich Folkerts gegen Wilhelm Niemand. Das Spiel hätte also insgesamt auch knapper ausgehen können.

Es folgte das Spiel der nominell besten Spieler des FC Schwarz-Weiß Loquard und der TTG Nord Holtriem. Bis in den Fünften ging die Partie zwischen Mathis Meinders und Bert Nab, die Mathis Meinders letztendlich mit 3:2 für sich entscheiden konnte. Die beiden Teams verließen mit einem 9:1-Erfolg für den FC Schwarz-Weiß Loquard die Halle.

Nach diesem Ergebnis weist der FC Schwarz-Weiß Loquard nun ein Punktekonto von 21:7 Punkten auf, während die TTG Nord Holtriem vor dem nächsten Spiel, das am 03.03.2023 gegen den TTCRemels ansteht, 12:14 Punkte zu verzeichnen hat. Die Mannschaft des FC Schwarz-Weiß Loquard bestreitet unterdessen das nächste Spiel am 19.02.2023 gegen den TTC Remels.

Statistik:

FC Schwarz-Weiß Loquard
Doppel: Meinders / Peters 1:0, Zeiß / Heerkes 1:0, Müller / Folkerts 1:0
Einzel: M. Meinders 2:0, H. Zeiß 1:0, A. Heerkes 1:0, T. Müller 1:0, H. Peters 1:0, U. Folkerts 0:1

TTG Nord Holtriem
Doppel: Nab / Hosberg 0:1, Kracht / Hölscher 0:1, Hicken / Niemand 0:1
Einzel: B. Nab 0:2, T. Kracht 0:1, M. Hosberg 0:1, H. Hicken 0:1, W. Niemand 1:0, J. Hölscher 0:1