Einmal FCL, immer FCL!

206
Joachim Harberts, Heiko Peters und Florian Harberts (von links) freuen sich auf die zukünftige Partnerschaft. FCL-Bild: Reiner Poets
Joachim Harberts, Heiko Peters und Florian Harberts (von links) freuen sich auf die zukünftige Partnerschaft. FCL-Bild: Reiner Poets
Unser FC Loquard freut sich, am heutigen Sonntag über eine weitere Werbepartnerschaft berichten zu können: Die Allianz Fisser&Peters OHG unterstützt unseren FCL künftig in Form einer Bandenwerbung und ist zudem auch auf der neuen Heimspiel-Ankündigungstafel präsent.
„Ich bin im Loquarder Stadion an der Landstraße quasi groß geworden und habe für den FC Loquard selber jahrelang Fußball und Tischtennis gespielt. Nach wie vor sind viele Freunde und alte Bekannte für den FCL aktiv. Es tut sich etwas beim FC Loquard und diese Veränderungen möchten wir aktiv unterstützen. Wie bei allen Sponsorings durch die Fisser&Peters OHG soll es auch mit dem FC Loquard eine Kooperation sein, von der beide Seiten profitieren. Wir stellen uns auch gerne mal an den Grill oder in die Grillbude“, so Agenturinhaber Heiko Peters, beim obligatorischen Fototermin auf der Loquarder Sportanlage am vergangenen Freitag. Peters wäre in Bezug auf die Bereitschaft, dem Verein künftig zur Hand zu gehen, dazu bereit, mit gutem Beispiel voran zu gehen: Zur Spielzeit 2020/2021 kann er sich, nach seinem Gastspiel beim BSV Kickers Emden und zuletzt einem Jahr Pause, vorstellen, erneut für unsere Schwarz-Weißen in der Bezirksliga an der Tischtennisplatte zu stehen.
Unser Erster Vorsitzender, Joachim Harberts, freut sich, einen weiteren Werbepartner, dazu noch einen mit FCL-Vergangenheit und eventueller Zukunft, im Verein begrüßen zu dürfen: „Zunächst einmal freut es den Vorstand sehr, dass ein ehemaliger Loquarder wieder zu seinen Wurzeln zurückkehrt. Dass er als Partner den Verein unterstützt und außerdem zusätzlich selbst mit seinem Personal anpacken möchte, kommt gewinnbringend hinzu. Darüber hinaus könnte Heiko als Spieler in die Erste Mannschaft der Tischtennis-Abteilung zurückkehren und somit in der kommenden Saison versuchen, den Klassenerhalt in der Bezirksliga zu realisieren. Wir hoffen sehr, dass er sich zu einer FCL-Rückkehr entschließt. Alles in allem also ein komplettes Paket, über das sich der Verein sehr freut“, so Harberts.