Es Müllert in unserer Zweiten

63
Kai Müller (Mitte) und Mirko Weets (links) leiten künftig die Geschicke unserer Zweiten. Ergänzt wird das Trainerteam von Co-Trainer Jens Wiltfang (rechts).
Kai Müller (Mitte) und Mirko Weets (links) leiten künftig die Geschicke unserer Zweiten. Ergänzt wird das Trainerteam von Co-Trainer Jens Wiltfang (rechts).

Kai Müller verstärkt künftig das Trainerteam unserer Zweiten, in dem er ab sofort als zweiter Cheftrainer neben Mirko Weets fungieren wird. Unsere Zweite reagiert damit auf den Abgang von Thorsten Zeiß, den es im Oktober aus beruflichen Gründen nach Walsrode zog.

„Da unser Co-Trainer Jens Wiltfang und ich beide noch selbst aktiv auf dem Platz stehen, haben wir uns dazu entschieden, das Trainerteam nach dem Abgang von Thorsten zu erweitern und einen gleichberechtigten Cheftrainer zu verpflichten, der die Geschicke von der Seitenlinie aus leiten wird. In Gesprächen, bei denen auch Thorsten noch dabei war, hat sich schnell herauskristallisiert, dass Kai die optimale Lösung für diesen Posten ist. Wir freuen uns auf die Arbeit mit ihm“, so Mirko Weets.

Kai Müller ist dabei alles andere als ein Unbekannter der hiesigen Fußballszene und hat bis dato gerade im Nachwuchsbereich erfolgreich fungiert: Seit 2010 ist er Jugendtrainer, trainierte auf diesem Weg die Nachwuchsteams der SG Upleward / Loquard, des FC Norden und zuletzt des Eintracht Emden JFV in der A-Junioren-Bezirksliga. Auch aktiv stand Müller selbst auf dem Platz, schnürte seine Fußballschuhe im Zuge dessen für den TuS Pewsum, ehe nach der A-Jugend eine Fußballpause folgte. Diese verbrachte er jedoch keinesfalls untätig, sondern, in Diensten des TV Greetsiel, äußerst erfolgreich auf dem Tennisplatz.

„Aus Interesse an der Mannschaft, habe ich die Spiele der Zweiten immer mal wieder am Platz als Zuschauer verfolgt. Ich bin Fan dieser Truppe und deren Entwicklung für die Zukunft und nach sehr angenehmen Gesprächen bezüglich der weiteren Vorgehensweise freue ich mich auf die neue Herausforderung. Meine Zielsetzung ist es, die Truppe nach und nach weiter zu verbessern und als Unterbau für die Spvgg Upleward und den FC Loquard zu etablieren. Des Weiteren möchte ich versuchen, den ein oder anderen Spieler, den ich im Jugendbereich bereits trainiert habe, für die Zweite zu gewinnen und somit auch für die beiden Vereine interessant zu machen“, so Müller.

Auch auf Vorstandsseite herrscht Freude über die Verpflichtung Müllers, wie ein gemeinsames Statement von Spvgg-Vorstand Reinhard Fischer und unserem FCL-Vorsitzenden Joachim Harberts belegt: „Kai ist als Jugendtrainer durch seine Zeit bei unserer SG Upleward / Loquard für uns ein alter Bekannter. Mit ihm gewinnen wir einen engagierten und fachkundigen Trainer, der für den Fußball brennt, so wie auch das aktuelle Trainerteam unserer Zweiten, das in den vergangenen anderthalb Jahren einen außergewöhnlich guten Job gemacht hat. Auch von menschlicher Seite sind wir fest davon überzeugt, dass er hervorragend zur Mannschaft passt, sodass wir uns sehr auf die Zusammenarbeit mit ihm freuen“, so die beiden Vereinsbosse.