FCL enttäuscht in Suurhusen

25
Unsere Loquarder haben am heutigen Sonntag die zweite Niederlage der laufenden Ostfrieslandliga-Spielzeit 2020/2021 hinnehmen müssen. FCL-Bild: Reiner Poets
Unsere Loquarder haben am heutigen Sonntag die zweite Niederlage der laufenden Ostfrieslandliga-Spielzeit 2020/2021 hinnehmen müssen. FCL-Bild: Reiner Poets
Unsere Loquarder haben am heutigen Sonntag die zweite Niederlage der laufenden Ostfrieslandliga-Spielzeit 2020/2021 hinnehmen müssen: Gegen Concordia Suurhusen unterlag unser FCL am Ende mit 1:3.
Bereits nach drei Minuten gab es für unsere Mannen den ersten Grund zur Freude, als Tobias Frerichs auf Vorlage von Siebo Lübbers mit einem platzierten Rechtsschuss zur Loquarder Führung traf.
Auch in den Folgeminuten hatte unser FCL das Spielgeschehen unter Kontrolle, jedoch ohne sich weitere Torchancen zu erspielen.
Nach rund einer halben Stunde änderten sich die Machtverhältnisse im Stadion am Schiefen Turm: Die Gastgeber kauften unseren Mannen fortan immer mehr den Schneid ab, waren bissiger in den Zweikämpfen und oftmals den viel zitierten Schritt schneller.
Folgerichtig, aus FCL-Sicht jedoch besonders bitter, dass den Concorden mit dem Halbzeitpfiff der mittlerweile verdiente Ausgleich gelang, als Korte im Sechzehner am schnellsten schaltete und das Leder im Tor von FCL-Keeper Lukas Meinen unterbrachte.
Im zweiten Durchgang lieferten sich beide Teams einen Abnutzungskampf, weiterhin mit leichten Vorteilen für die Gastgeber.
Die größte Torchance vergaben allerdings unsere Loquarder: Der eingewechselte Marlon Alberts, der heute Nachmittag sein Debüt im Herrenbereich gab, scheiterte am glänzend reagierenden Concordia-Schlussmann Christians.
Die Quittung für unsere Mannen folgte in der 85. Spielminute, als der aufgerückte Jürgen Lingener, seit Jahren eine Institution im Team der Concorden, nach einem Eckball zum 2:1 einnickte.
Unsere Mannen warfen noch einmal alles nach vorne, in der Hoffnung, vielleicht doch noch den Ausgleich erzielen zu können.
Nach einem Freistoß, bei dem sogar Meinen in den Sechzehner der Gastgeber eilte, gerieten unsere Loquarder in einen Konter, den der gerade von einem Kreuzbandriss genesene Kloos zum 3:1-Endstand vollendete.
Nach 90 Minuten beendete der souveräne Schiedsrichter Claus Dirks die Begegnung. Für unsere Loquarder gilt es jetzt, den Mund abzuputzen und den Fokus auf den bevorstehenden Doppel-Spieltag zu richten: Am Freitag empfängt unser FCL die zweite Mannschaft aus Esens, ehe am Sonntag das Auswärtsspiel in Moordorf ansteht.
„Wir sind gut in die Partie gekommen. Leider haben wir nach 30 Minuten den Faden verloren und bekommen quasi mit dem Pausenpfiff den Ausgleich. In der zweiten Hälfte war es ein typisches Unentschieden-Spiel. Unglücklicherweise nutzen wir unsere einzige Chance nicht, Suurhusen leider wohl“, so unser FCL-Trainer André Popp unmittelbar nach der Begegnung.
Aufstellung FCL: Meinen- Ackermann, K. Tammeus, Folkerts, Harms- F. Harberts, Frerichs, Lübbers, Zeiß, L. Harberts- M. Harberts.
Eingewechselt wurden: Beekhuis, M. Alberts und A. Alberts.