Gegen den Tabellenführer bis zum 4:4 auf Augenhöhe.

119

Am 12. Spieltag der Bezirksliga Herren West traf der FC Schwarz-Weiß Loquard am Freitagabend auf die Gäste vom SV Warsingsfehn. Aus dem Mannschaftskampf gingen die Gäste mit 9:4 als Gewinner hervor. Bis zum Stand von 4:4 konnte unser FC gut mithalten. Am Ende gab es aber den verdienten Sieg der Fehntjer.

Zum Auftakt des Mannschaftkampfes standen sich zunächst die Eröffnungsdoppel der Teams gegenüber. Meinders / Peters hatten gegen Zechner / Schulz beim 9:11, 9:11, 12:14 wenig auszurichten. Beachtenswert war bei diesem Spiel, dass alle Sätze mit nur zwei Punkten Vorsprung endeten. Keinen siegbringenden Fuß auf die Erde bekamen Zeiß / Heerkes bei der letztlich nach Sätzen deutlichen 0:3 Niederlage gegen Schüler / Störmer. Lange mit Paasch / Feldkamp ringen mussten Müller / Müller in einer engen Partie bei ihrem 3:2-Erfolg. Das Zwischenergebnis zeigte nach den Eingangsdoppeln ein 1:2. Weiter ging es anschließend mit den Einzel-Matches. Mit einem Sieg im finalen fünften Satz ging die im Vorfeld anhand der TTR-Werte bereits als recht offen einzuschätzende Partie am Nachbartisch zu Ende. Mathis Meinders gewann gegen Dominic Paasch mit 3:2. Beachtenswert war das Ergebnis des fünften Satzes, den Meinders mit dem kleinstmöglichen Vorsprung von nur zwei Punkten ins Ziel brachte. Einen Erfolg verpasste Helmut Zeiß wiederum beim 1:3 gegen Toby Frederik Schüler. Anschließend ging es beim Stand von 2:3 weiter, als das mittlere Paarkreuz an die Tische trat. Erst im Entscheidungssatz wurde das Match zwischen Arne Heerkes und Burkhard Schulz entschieden, das Arne Heerkes letztendlich gewann. Der finale Durchgang endete hierbei im Übrigen mit nur zwei Bällen Vorsprung. Im folgenden Match gingen die Sätze zwei bis vier an die Gäste, so dass Jörn Müller über die 1:3-Niederlage gegen Götz Zechner hinweggetröstet werden musste. Wenig später ging das untere Paarkreuz bei einem Spielstand von 3:4 an die Tische. Heiko Peters konnte im Spiel gegen Jonas Feldkamp wiederum einen Siegpunkt für die Mannschaftbeisteuern und gewann mit 3:1 in den Sätzen. Keinen Zähler beisteuern konnte Thomas Müller im Match gegen Arno Störmer, das 0:3 verloren ging.

Beim Stand von 4:5 gingen die Spitzenspieler des FC Schwarz-Weiß Loquard und des SV Warsingsfehn in die Box. Ausschließlich einen Satzerfolg verbuchte Mathis Meinders bei seiner Niederlage gegen Toby Frederik Schüler. Hin und her schaukelte die Begegnung zwischen Helmut Zeiß und Dominic Paasch, bevor das zumindest auf dem Papier erwartbare 2:3 feststand. Die Saison-Bilanz weist nach diesem Sieg nun 12 Siege und 4 Niederlagen für Paasch aus. Einen Zähler für die Gäste musste Arne Heerkes bei der 1:3-Niederlage gegen Götz Zechner hinnehmen. Nach dem Einzel der Dreier stand es nun 4:8. Nicht ganz mithalten konnte Jörn Müller, beim 8:11, 11:1, 7:11, 5:11 gegen Burkhard Schulz, obwohl er nicht komplett chancenlos war. Auf Grundlage dieses Einzels liegen die Saison-Bilanzen von Beiden im Einzel nun bei 12:4 (Müller) und 14:1 (Schulz). Der Erfolg im letzten Spiel führte somit zum 9:4-Auswärtssieg.

Statistik:

FC Schwarz-Weiß Loquard

Doppel: Meinders / Peters 0:1, Zeiß / Heerkes 0:1, Müller / Müller 1:0

Einzel: M. Meinders 1:1, H. Zeiß 0:2, A. Heerkes 1:1, J. Müller 0:2, H. Peters 1:0, T. Müller 0:1

SV Warsingsfehn

Doppel: Schüler / Störmer 1:0, Zechner / Schulz 1:0, Paasch / Feldkamp 0:1

Einzel: T. Schüler 2:0, D. Paasch 1:1, G. Zechner 2:0, B. Schulz 1:1, A. Störmer 1:0, J. Feldkamp 0:1