Heimsieg zum Saisonauftakt!

220
Jörn und Thomas Müller gewannen ihr Doppel und sicherten unserem FCL wertvolle Punkte auf dem Weg zum Sieg.
Jörn und Thomas Müller gewannen ihr Doppel und sicherten unserem FCL wertvolle Punkte auf dem Weg zum Sieg.

Einen spannenderen Auftakt in die Tischtennis-Bezirksliga-Saison 2023/2024 hätte es fast nicht geben können: Mit 9:6 in den Spielen und 30:26 in den Sätzen gewann unsere Erste Herren ihr Heimspiel gegen die TTG Nord Holtriem. Insgesamt 225 Minuten lang wurde am Samstag mitgefiebert, ehe FCL-Neuzugang Jörn Müller den Sieg im entscheidenden Moment perfekt machte.

Zum Auftakt des Mannschaftkampfes standen sich zunächst die Eröffnungsdoppel der Teams gegenüber. Meinders / Peters gelang es, Nab / Oonk im Doppel insgesamt recht deutlich auf Distanz zu halten – das Duell endete schließlich mit einem 3:0-Sieg.

Keinen Zähler beisteuern konnten Zeiß / Heerkes im Match gegen Kracht / Hosberg, das 0:3 verloren ging.

Zwar brachten Voß / Niemand Müller / Müller phasenweise in Bedrängnis, doch am Ende setzten sich Müller / Müller mit 3:1 durch.

Nach den ersten Partien standen sich nun der Topspieler des FC und die Nummer 2 des Gästeteams bei einem Stand von 2:1 gegenüber. Mathis Meinders konnte im Spiel gegen Torsten Kracht einen Siegpunkt für die Mannschaft beisteuern und gewann in vier Sätzen.

Lange mit Bert Nab ringen musste Helmut Zeiß, bis er seinen Kontrahenten mit 8:11, 12:10, 12:10, 6:11, 11:7 niedergerungen hatte. Beim Spielstand von 4:1 ging es nun weiter, als das mittlere Paarkreuz die Schläger kreuzte.

Arne Heerkes konnte einen Punkt für die Mannschaft beitragen und ließ Ingo Voß beim 3:1 nicht voll zur Entfaltung kommen.

Heiko Peters verpasste es indes mit einem 8:11, 11:9, 7:11, 5:11 gegen Markus Hosberg, einen Punkt für sein Team zu erringen. Bevor sich dann wenig später das untere Paarkreuz begegnete, hatte das Spiel zu diesem Zeitpunkt einen Zwischenstand von 5:2.

Kurz strauchelte er, aber letztlich war Thomas Müller bei seinem 3:1 gegen Sabine Oonk doch überlegen.

Beim Erfolg in drei Sätzen gegen Wilhelm Niemand zeigte Jörn Müller seinem Gegner die Grenzen auf. Vor dem Spitzeneinzel stand der Mannschaftskampf somit 7:2.

Unsere Nummer Eins, Mathis Meinders war beim 12:10, 9:11, 11:5, 11:7 gegen Bert Nab überlegen.

Die gewinnbringende Taktik fehlte wiederum Helmut Zeiß bei seiner Drei-Satz-Niederlage gegen Torsten Kracht von Beginn an und konnte somit das Match nicht so ausgeglichen gestalten, wie man es im Vorfeld zumindest auf dem Papier hätte eher erwarten können.

Arne Heerkes verlor wenig später sein Spiel gegen Markus Hosberg unterm Strich eindeutig und überraschend nach Sätzen mit 0:3. Nach dem Einzel der Dreier stand es nun 8:4.

Eine knappe Niederlage gab es für Heiko Peters beim 2:3 gegen Ingo Voß. Auch rückblickend war es eine wirklich spannende Partie. Wie ausgeglichen dieses Einzel war, zeigt auch der fünfte Satz, der sehr knapp mit nur zwei Bällen Differenz ausging.

Thomas Müller verlor sein Spiel gegen Wilhelm Niemand überraschend mit 2:11, 8:11, 3:11. Jörn Müller konnte im Spiel gegen Sabine Oonk indes einen Siegpunkt für die Mannschaft beisteuern und gewann mit 3:1.

Einstand nach Maß: Jörn Müller (links) zeigte ein gelungenes FCL-Debüt an den Tischen der Loquarder Turnhalle.
Einstand nach Maß: Jörn Müller (links) zeigte ein gelungenes FCL-Debüt an den Tischen der Loquarder Turnhalle.

Damit gab Jörn Müller einen Einstand nach Maß und steuerte 3 Punkte zum Heimsieg bei – was natürlich nach alter FCL-Tradition im Trikot unter der Dusche gefeiert wurde.

Ein umkämpfter Teamerfolg für den FC Schwarz-Weiß Loquard war somit unter Dach und Fach.

FCL-Kapitän Helmut Zeiß, der ohnehin ein enges Spiel erwartet hatte, zeigte sich unmittelbar nach dem Spielende hochzufrieden: „Unser Start war super und die Einstellung stimmte bei allen. Jedoch war nach der zwischenzeitlichen 8:2-Führung ein wenig die Gier weg, das kann man sich gegen so einer erfahrene Mannschaft wie Holtriem nicht erlauben. Und dann gingen die Spiele in der Folgezeit teilweise klar weg, sodass es noch einmal spannend wurde.“ Erfreut war der FCL-Kapitän über das Debüt von Jörn Müller: „Toll, dass Jörn auch sein zweites Einzelspiel gewinnen konnte und damit maßgeblich an unserem Sieg beteiligt war“, so Zeiß, der aber weiterhin Verbesserungspotential für die nächsten Aufgaben sieht, was wie immer sachlich nach dem Spiel besprochen wurde.

Unsere Bezirksliga-Herren bestreiten nächste Woche, Freitag, den 15.09.2023, gegen den TV Bunde ihr nächstes Spiel.

Statistik:

FC Schwarz-Weiß Loquard:
Doppel: Meinders / Peters 1:0, Zeiß / Heerkes 0:1, Müller / Müller 1:0
Einzel: M. Meinders 2:0, H. Zeiß 1:1, A. Heerkes 1:1, H. Peters 0:2, T. Müller 1:1, J. Müller 2:0

TTG Nord Holtriem:
Doppel: Kracht / Hosberg 1:0, Nab / Oonk 0:1, Voß / Niemand 0:1
Einzel: B. Nab 0:2, T. Kracht 1:1, M. Hosberg 2:0, I. Voß 1:1, W. Niemand 1:1, S. Oonk 0:2