Hinserie mit knappen Sieg in Wiesmoor beendet.

21
Ulrich Folkerts am heutigen Tag mit einem Sieg und einer Niederlage

Ausgelassene Stimmung herrschte am Samstagnachmittag, als Jens Rose nach 4 Stunden Spielzeit den Matchball für die Gäste des FC Schwarz-Weiß Loquard im Match der Bezirksliga Herren Westeinfuhr. Matchwinner war an diesem Tag Mathis Meinders, der seine zwei Einzel und auch das Doppel siegreich gestaltete.

Nachdem sich die Mannschaften zur Begrüßung aufgestellt hatten, ging es los. Beim 3:0-Sieg gelang es Fengler / Baalmann die Gastspieler Janssen / Folkerts in die Schranken zu weisen und einen Punkt für die Heimmannschaft einzufahren. Freerks / Ottersberg bekamen im Anschluss ihre Gegner Zeiß / Heerkes indessen beim klaren 9:11, 2:11, 11:13 nicht richtig in den Griff. Auch wenn zwischendurch Hoffnung aufkam, konnten de Wall / Zinn ihren Gegnern Meinders / Rose letztlich bei der Vier-Satz-Niederlage nicht gefährlich werden. Das Zwischenergebnis nach den Doppeln lautete also 1:2. Weiter ging es nun mit den Einzeln. Helmut Zeiß, der immer noch leicht angeschlagen in die Partie ging hatte gegen die Nummer Eins der Blumenstädter mit 0: 3 das Nachsehen. Recht schnell besiegelt war die Niederlage von Tim Baalmann beim 0:3 gegen Holger Janssen. Anschließend war dann das mittlere Paarkreuz bei einem Spielstand von 2:3 an der Reihe. Arne Heerkes gewann dann nach 0:2 Satz- Rückstand gegen Freerks noch mit 3:2! Detlef de Wall verlor seine Partie gegen Mathis Meinders unterm Strich eindeutig und nicht überraschend nach Sätzen mit 0:3. Wenig später ging das untere Paarkreuz bei einem Spielstand von 2:5 an die Tische. Bis in den letzten Durchgang ging das Einzel zwischen Hans-Werner Zinn und Jens Rose, das Hans-Werner Zinn letztendlich für sich auf der Habenseite entscheiden konnte. Das war eine ganz schön enge Kiste! 2:3 endete wenig später das Einzel zwischen Jörg Ottersberg und Ulrich Folkerts aus Sicht der Heimmannschaft, so dass am Ende der Zähler gemäß den Erwartungen anhand der TTRWerte auf das Konto der Gäste ging. Vor dem Duell der Einser stand es mittlerweile 3:6. Fast verloren schien das Spiel von Sebastian Fengler gegen Holger Janssen, als es zwischenzeitlich 0:2 hieß. Am Ende hatte Sebastian Fengler jedoch die richtige Taktik gefunden und siegte mit 8:11, 9:11, 11:9, 11:9, 11:3. Was eine Aufholjagd! Bei seiner Drei-Satz-Niederlage gegen Helmut Zeiß war für Tim Baalmann schlussendlich wenig zu holen und der Punkt ging an die Gäste. Im Satzergebnis eindeutig verlief das Match von Andreas Freerks, das er mit 0:3 und damit ohne Satzgewinn gegen Mathis Meinders verlor. Vor dem Duell der beiden Vierer stand es somit 4:8. Trotz des Verlustes der ersten beiden Sätze gewann Detlef de Wall seine Partie gegen Arne Heerkes noch mit 3:2. Hans- Werner Zinn überzeugte im Einzel gegen Ulrich Folkerts, das ohne Satzverlust siegreich gestaltet wurde und somit einen Punkt auf der Habenseite für die Heimmannschaft bedeutete. Jörg Ottersberg verpasste es indes mit einem 7:11, 14:12, 9:11, 10:12 gegen Jens Rose, einen Punkt für sein Team zu erspielen.

Jens Rose, holte den entscheidenen Punkt im knappen Spiel gegen Wiesmoor.

Die Mannschaft des FC Schwarz-Weiß Loquard erreichte nach ihrem letzten Saisonspiel hingegen ein abschließendes Punkteverhältnis von 16:2. Eine so gute Hinrunde haben wir noch nie gespielt, stellte der Kapitän des FC Loquard fest.

FC Schwarz-Weiß Loquard

Doppel: Zeiß / Heerkes 1:0, Janssen / Folkerts 0:1, Meinders / Rose 1:0

Einzel: H. Janssen 1:1, H. Zeiß 1:1, M. Meinders 2:0, A. Heerkes 1:1, U. Folkerts 1:1, J. Rose 1:1