Ho-Ho-Ho

11
Niklas Boes (Mitte) soll als klassischer Neuner dem Spiel unserer Zweiten mehr Tiefe verleihen. Bild: Janine Boes
Niklas Boes (Mitte) soll als klassischer Neuner dem Spiel unserer Zweiten mehr Tiefe verleihen. Bild: Janine Boes

Ja ist denn heute schon Weihnachten? Kalendarisch mag es vielleicht ein wenig verfrüht sein und dennoch beschenkt sich unsere Zweite am heutigen Samstag mit dem ersten Wintertransfer: Niklas Boes kommt von der SG Greetsiel/Pilsum/Manslagt und trägt küntig das schwarz-rote Trikot unserer Zweiten.

Das Fußballspielen erlernte der heute 21-jährige Boes in den Jugendabteilungen des TV Greetsiel, ehe ihn, wie viele Nachwuchsspieler, der Weg zum JFV Krummhörn führte, wo der hiesige Jugendfußball eine Zentrierung erfuhr. Nach knapp zwei Jahren beim JFV folgte gut ein Jahr beim SV Fortuna 70 Wirdum, ehe es ihn ihm Herrenbereich zurück zu seinem Heimatverein nach Greetsiel zog, wo er bis heute in der Ostfrieslandklasse B spielt.

Zur Rückründe folgt nun also der Wechsel zu unserer Zweiten, für den Boes primär zweierlei Gründe anführt: „Ich habe mich für die Zweite entschieden, weil mich die Mannschaft mitsamt ihrer Geschlossenheit einfach überzeugt hat. Bereits in wenigen Trainingseinheiten konnte ich zudem eine Menge lernen, weshalb ich hoffe, mich unter meinen neuen Trainern auch künftig genau so weiterentwickeln zu können“, so Boes, der in den letzten Wochen regelmäßig am Mannschaftstraining unserer Zweiten teilnahm.

Auch auf Seiten unseres Trainerteams herrscht große Freude über einen Wintertransfer, der dem Spiel unserer Zweiten eine weitere Facette verleihen wird: „Niklas wird unser Spiel mit seinen Attributen variabler machen. Er ist ein klassischer Neuner, der bereits in wenigen Trainingseinheiten gezeigt hat, dass er genau weiß, wo die Kiste steht. Wir sind davon überzeugt, dass er das in der Rückrunde auch im Pflichtspielbetrieb zeigen wird, weshalb wir uns sehr auf ihn freuen“.