Hoogestraat zum FCL

48
Mit Ole Hoogestraat (links) präsentieren unser FC Loquard und FCL-Cheftrainer Andreas Ysker (rechts) den dritten Sommer-Neuzugang. FCL-Bild: Thorsten Zeiß
Mit Ole Hoogestraat (links) präsentieren unser FC Loquard und FCL-Cheftrainer Andreas Ysker (rechts) den dritten Sommer-Neuzugang. FCL-Bild: Thorsten Zeiß

Wer dachte, die Vereinsverantwortlichen unseres FC Loquard verbringen ihre Sommerpause in Gänze untätig, wird am heutigen Mittwoch eines Besseren belehrt, denn mit Ole Hoogestraat präsentiert unser FCL seinen dritten Sommer-Neuzugang.

Das Fußballspielen erlernte Hoogestraat im zarten Alter von vier Jahren bei den Sportfreunden in Larrelt. Es folgte ein Gastspiel beim JFV Eintracht Emden, ehe es Hoogestraat, im Herrenalter angekommen, zurück nach Larrelt zog. Dort absolvierte er in der nunmehr abgelaufenen Spielzeit 2022/2023 sein erstes Herrenjahr, bei dem er in der Bezirksliga Weser-Ems auf vierzehn Einsätze kommt, zudem gelang ihm ein Treffer.

Nun folgt also der Schritt zu unserem FC Loquard, den Hoogestraat mit guten gewonnenen Eindrücken begründet: „Ich habe mich für den FCL entschieden, da ich einen guten Austausch mit dem Trainerteam hatte und mich außerdem bei einem Probetraining auf Anhieb sehr wohl gefühlt habe. Die Mannschaft ist gut drauf und man merkt, dass sie etwas erreichen will und genau das möchte ich auch. Ich kann mir vorstellen, mit dem FC Loquard in die Bezirksliga aufzusteigen.“

Der 20-Jährige ist auf den Außenbahnen des Fußballplatzes beheimatet und kann dabei sowohl im Mittelfeld als auch in der Abwehr eingesetzt werden. Eigenschaften, die auch sein zukünftiger Trainer, FCL-Cheftrainer Andreas Ysker, an seinem Neuzugang schätzt: „Ole hat bereits in seinen jungen Jahren Bezirksligaluft in Larrelt geschnuppert. Er ist ein sehr schneller Spieler, der mehrere Positionen besetzen kann. Außerdem kommt Ole als Person gut rüber und passt somit auch menschlich in unsere Truppe“, so Ysker.