Nach 5:0 Führung noch verloren!

8


Im Spiel der Bezirksliga Herren West traf der TV Bunde am vergangenen Freitag auf den FC Schwarz-Weiß Loquard.
Die Gastgeber behielten bei diesem äußerst knappen Spiel beim 9:7 beide Punkte. Garant für diesen Heimsieg war das mittlere Paarkreuz, welches in allen vier Einzeln unbesiegt blieb.
Nach dem Einspielen stellten sich die Mannschaften zur Begrüßung auf und es ging im Nachgang mit den ersten Matches wie folgt los. Kurzfristig sah es gut aus, aber letztlich waren Viebahn / Smidt bei ihrer 1:3-Niederlage gegen Janssen / Folkerts dann doch niedergerungen worden. Es war ein langes Spiel, bis Zechner / Freitag ihre 2:3-
Niederlage gegen Zeiß / Heerkes quittieren mussten. Letztlich ging der Punkt aber in einem umkämpften Spiel dann doch an das Gastteam. Bei der wenig später folgenden 1:3-Niederlage gegen Peters / Müller hatten Frikke / Oorlog nur im ersten Satz eine Chance. Das Zwischenergebnis zeigte nach den Eingangsdoppeln ein 0:3. Weiter ging es anschließend mit den Einzel-Matches. Lange dagegenhalten konnte danach Götz Zechner beim 2:3 gegen Helmut Zeiß. Das Spiel verlor er dennoch im 5. Satz. Es war ein langes Spiel, bis Thorsten Viebahn seine Fünf-Satz- Niederlage gegen Holger Janssen hinnehmen musste. Letztlich ging der Punkt aber in einem umkämpften Spiel dann doch an das Gastteam. Wie umfightet dieses Spiel war, zeigt auch der Verlauf des letzten Satzes, der mit lediglich zwei Punkten Differenz endete. Anschließend ging das mittlere Paarkreuz bei einem Spielstand von 0:5 an den Tisch.
Trotz des Verlustes der ersten beiden Sätze gewann danach Carsten Frikke seine Partie gegen Heiko Peters noch im Entscheidungssatz. Das Einzel zwischen Ihno Oorlog und Arne Heerkes endete mit einem knappen Fünf-Satz-Erfolg für den Gastgeber. Wenig später stand sich das untere Paarkreuz bei einem Spielstand von 2:5 gegenüber und kreuzte die Schläger. Rainer Smidt holte mit einem 11:8, 8:11, 14:12, 11:7 gegen Thomas Müller einen Punkt für sein Team. Nur einen Satz verlor Ralf Freitag beim 11:8, 11:8, 9:11, 11:9 gegen Ulrich Folkerts und holte somit einen wichtigen Punkt für seine Mannschaft. Es folgte das Spiel der nominell besten Spieler. Götz Zechner versäumte es indes mit einem 11:13, 12:10, 7:11, 9:11 gegen Holger Janssen, einen Punkt für sein Team zu erringen. Probleme zu Beginn des Spiels musste Thorsten Viebahn zunächst überwinden, bevor sein 3:1-Erfolg unter Dach und Fach war. Beim nachfolgenden 3:1-Erfolg gegen Arne Heerkes hatte Carsten Frikke nur im ersten Satz Probleme. Bei diesem Satzverlust blieb es aber auch. Mittlerweile stand es damit 6:6. Passende spielerische Mittel hatte Ihno Oorlog letztlich an der Hand, um Heiko Peters zu dominieren, somit stand es am Ende 3:0. beim deutlichen 11:3, 11:8, 11:6
komplett im Griff, da gab es nichts zu rütteln. Lange umkämpft war das Spiel zwischen Ralf Freitag und Thomas Müller, ehe sich der Müller mit 11:7, 6:11, 9:11, 11:9, 5:11 durchsetzte. Beide Doppel holten nun am Ende eines umkämpften Mannschaftskampfes im entscheidenden Schlussdoppel noch einmal alles aus sich heraus. Bevor sich die beiden Doppel final gegenüberstanden, stand es 8:7 für die Gastgeber. Beim 3:0-Erfolg gegen Zeiß / Heerkes zeigten Viebahn / Smidt dagegen ihren Gegnern die Grenzen auf. 

TV Bunde
Doppel: Viebahn / Smidt (1), Zechner / Freitag (0), Frikke / Oorlog (0)
Einzel: G. Zechner (0), T. Viebahn (1), C. Frikke (2), I. Oorlog (2), R. Smidt (2), R. Freitag(1)

FC Schwarz-Weiß Loquard
Doppel: Zeiß / Heerkes (1), Janssen / Folkerts (1), Peters / Müller (1)
Einzel: H. Janssen (2), H. Zeiß (1), A. Heerkes (0), H. Peters (0), U. Folkerts (0), T. Müller (1)