Spende übergeben

13
Unser Zweiter Vorsitzender Roland Beekhuis, FCL-Fotograf und gute Seele unseres Vereins Reiner Poets und einer der Organisatoren der Rückkehr der Meistermannschaft Jörg Ulferts vollzogen heute Mittag die Scheckübergabe an die Ostfriesen Zeitung. Bild: Ostfriesen Zeitung
Unser Zweiter Vorsitzender Roland Beekhuis, FCL-Fotograf und gute Seele unseres Vereins Reiner Poets und einer der Organisatoren der Rückkehr der Meistermannschaft Jörg Ulferts (von links) vollzogen heute Mittag die Scheckübergabe an die Ostfriesen Zeitung. Bild: Ostfriesen Zeitung

Unsere FCL-Meistermannschaft der Saison 1990/1991 hat die Einnahmen, die bei ihrem sportlichen Comeback vor wenigen Wochen generiert wurden, am heutigen Dienstag an die Ostfriesen Zeitung übergeben.

Vertreter unserer Meistermannschaft, des Vereinsvorstandes und der OZ trafen sich heute Mittag auf unserer Sportanlage, um die Spendenübergabe zu vollziehen.
Das Geld kommt der OZ-Aktion „Ein Herz für Ostfriesland“ zugute und soll primär für Tornado- und Hochwassergeschädigte verwendet werden.

„Nachdem wir die Bilder der Tornado-Schäden aus Großheide sahen, war für uns als Team klar, dass wir die Aktion der Ostfriesen Zeitung unterstützen wollen. Der Tornado und die Unwetter haben den Menschen, die dadurch teilweise ihr gesamtes Hab und Gut verloren haben, großes Leid zugefügt, weshalb wir hier ein Zeichen der Solidarität setzen wollen“, so Jörg Ulferts, einer der Organisatoren des Legendenspiels.

Und auch bei unserem Vorstand stößt die Spendenaktion auf durchgehende Zustimmung: „Nachdem bereits die Altliga eine große Summe für die Flutopfer gespendet hatte, ist dies die zweite FCL-Aktion, die einem guten Zweck zukommt. Als kleiner Dorfverein kann man jeden Cent selber gebrauchen, der eingenommen wird, aber alles in allem geht es uns gut und gerade in schwierigen Zeiten, wo Menschen alles verloren haben, heißt es seine soziale Ader zu zeigen und Hilfe zu leisten. Man darf nie vergessen, dass man selber auch einmal in diese Lage kommen könnte und dann dankbar wäre über jegliche Art von Hilfe. In diesem Sinne ist der FC Loquard froh, für das Tornadogebiet einen kleinen Beitrag leisten zu können“, so Joachim Harberts, Erster Vorsitzender unseres FC Loquard.