Strich unterm Sportwochenende

75
Abschiedsgruß unserer Kleinsten zum Abschluss des diesjährigen Sportwochenendes. FCL-Bild: Reiner Poets
Abschiedsgruß unserer Kleinsten zum Abschluss des diesjährigen Sportwochenendes. FCL-Bild: Reiner Poets

Am heutigen Sonntag endete mit dem dritten Tag das diesjährige Sportwochenende bei unserem FC Loquard. Neben vielen Toren sorgte dabei vor allem eine finale Spendensumme für viel Applaus auf unserer Sportanlage.

Sportlich eingeläutet wurde der Abschlusstag von den C1-Junioren des JFV Krummhörn, die der JSG Osteel/ Marienhafe/ Leezdorf mit 2:3 unterlagen.

Um 12:00 Uhr konnten sich die Besucher auf unserer Sportanlage dann traditionellerweise mit Erbsensuppe und Gyros verpflegen, ehe um 13:00 Uhr dann, frisch gestärkt, wieder der Ball rollte.

Unsere F-Junioren empfingen die Mannschaft des TUS Pewsum in der heimischen Artmann Arena und die Zuschauer konnten über die gesamte Spielzeit ganze 16 Tore bejubeln – leider jedoch sehr ungleichmäßig verteilt, denn unsere Jungs, die erst seit kurzer Zeit aktiv gegen den Ball treten, waren den Gästen deutlich unterlegen und verloren mit 1:15. Nach dem Spiel taten Wassereis und aufmunternde Worte ihres Trainerteams ihr Übriges, um für weiterhin strahlende Kinderaugen zu sorgen.

Im Anschluss an diese Partie folgte eine Vorführung der Feuerwehr Krummhörn-Süd, die technische Hilfeleistung an einem verunfallten Fahrzeug anhand eines Schrottautos demonstrierten. Dabei wurde unter anderem simuliert, wie einer verunfallten Person im Falle eines Unfalles geholfen werden kann. Kommentiert wurde simultan zur Vorführung von Ortsbrandmeister Reiner Willms, gleichzeitig auch unser Loquarder Ortsvorsteher.

Die letzten beiden Tagesordnungspunkte standen dann wieder ganz im Zeichen des Fußballs:

Zunächst bestritt die B1-Jugend des JFV Krummhörn ein Spiel gegen sich selbst, nachdem der ursprünglich geplante Gegner aus Engerhafe kurzfristig absagen musste, ehe die A1-Jugend des JFV Krummhörn unser Sportwochenende aus sportlicher Sicht beschloss. Gegen die Mannschaft des JSG Overledingerland verspielten die Krummhörner eine 1:0-Führung und trennten sich am Ende mit einem 1:1-Unentschieden.

Unser Erster Vorsitzender Joachim Harberts zieht nach den drei vergangenen Tagen ein ausschließlich positives Fazit unter unsere Sportwoche: „Wir haben drei unglaublich schöne Tage auf unserer Sportanlage verbringen dürfen. Der Wettergott war über die gesamte Dauer des Sportwochenendes auf Loquarder Seite, sowohl das Essen als auch die Getränke sind restlos ausverkauft. Ganz besonders freut es mich, dass wir durch unsere Spendenaktion für die Kämpferin Liah-Mara, die unter einer Funktionsstörung des Immunsystems leidet, stolze 1300€ einnehmen konnten. Der Vorstand zieht somit ein äußerst positives Fazit unter das diesjährige Sportwochenende und dankt allen Helfern, ohne die die Veranstaltung nicht zu realisieren gewesen wäre“, so Harberts.