Testspielsieg für unseren FCL

45
Marco Harberts erhöhte in Mittelstürmer-Manier mit seinem rechten Knie auf 2:0 für unsere Mannen. FCL-Bild: Reiner Poets
Marco Harberts erhöhte in Mittelstürmer-Manier mit seinem rechten Knie auf 2:0 für unsere Mannen. FCL-Bild: Reiner Poets

Unsere Loquarder haben am heutigen Dienstag einen weiteren Testspielsieg eingefahren: Gegen die A-Junioren der JSG TUS RW Emden / BSV Kickers Emden II siegte unser FCL in der heimischen Artmann Arena mit 2:0.

In den Anfangsminuten zeigte sich den Besuchern ein offenes Spiel, bei dem sich die Gäste spielerisch gut verkauften und auch körperlich dagegenhielten.

Auch die bis dato größte Torchance hatten die Emder zu verbuchen, jedoch behielt unser FCL-Schlussmann Lukas Meinen in einer Eins-gegen-Eins-Situation die Oberhand.

In der 30. Spielminute war es dann Heiko Baumann, der unsere Loquarder in Führung brachte, nachdem er im Sechzehner der Gäste den Überblick behielt und präzise zur FCL-Führung vollendete.

Das 1:0 war gleichzeitig auch der Halbzeitstand, ehe der souveräne Schiedsrichter Norbert Beek beide Mannschaften zum Pausentee in die Kabinen bat.

Nach dem Seitenwechsel übernahmen unsere Mannen das Heft des Handelns und kombinierten sich mit ansehnlichen Passstafetten ins letzte Drittel der Emder. Der erfolgreiche Abschluss blieb jedoch zunächst aus.

Das änderte sich jedoch in der 64. Spielminute, als Marco Harberts in Mittelstürmer-Manier mit seinem rechten Knie auf 2:0 für unsere Mannen erhöhte.

Tobias Frerichs verpasste kurze Zeit später das 3:0, als er aus der Distanz an Gästekeeper Lars Pommer scheiterte, der klasse parierte.

Auch die Emder hatten ihrerseits noch zwei gute Chancen zu verbuchen: Zunächst scheiterte Ben Reck nach einer Unstimmigkeit in der Loquarder Defensive an unserem spektakulär parierenden Schlussmann Meinen. Kurze Zeit später streifte ein Schlenzer von Gäste-Kapitän David Nagel das Loquarder Gebälk.

Es blieb somit beim 2:0 für unsere Mannen.

„Gegen eine A-Junioren-Mannschaft ist es immer schwierig zu spielen. Wir hätten vor dem Tor zwingender sein müssen. Ansonsten war es ein guter Test für meine Mannschaft“, so FCL-Trainer André Popp unmittelbar nach dem Testspiel.

Unser FC Loquard sendet zudem die besten Genesungswünsche an Gäste-Akteur Nico Meyer, der sich nach einem Zusammenprall mit einem Mitspieler eine Kopfplatzwunde zuzog und folglich ausgewechselt werden musste, ehe die Wunde im Krankenhaus medizinisch versorgt und geklammert wurde.

Aufstellung FCL: Meinen- Virga, Folkerts, Hinderks- Zeiß, F. Harberts, Frerichs, Baumann, M. Alberts- M. Harberts.
Eingewechselt wurden: Harms und Ackermann.