Tolle Moral wird mit Punkt belohnt

173

Unsere Zweite kann am heutigen Samstag einen wertvollen Punkt auf ihrer Habenseite verbuchen: Vom Tabellendritten der Ostfrieslandklasse C, FT 03 Emden Ü30, trennten sich unsere Mannen am Nachmittag nach einer Energieleistung mit 1:1-Unentschieden.

Noch vor dem Anpfiff war vor allem das Improvisationstalent unserer Trainer Kai Müller, Mirko Weets und Jens Wiltfang gefragt, denn gleich zahlreiche Leistungsträger unserer Zweiten standen nicht zur Verfügung. Und der Plan, der als Produkt dieses Trainer-Brainstormings resultierte, schien tatsächlich aufzugehen: Vom Anpfiff weg präsentierte sich unsere Elf aufmerksam im Spiel gegen den Ball, um dann nach Ballgewinnen über die Mittelfeldzentrale in Person von Aaron Winter, Christoph Amelsbarg und Sechser Hendrik van der Linde schnell umzuschalten.

So auch in der zehnten Spielminute, als Finn-Ole Tammeus einen Konter aus dem Bilderbuch, über die Stationen Winter und Flügelflitzer Nils Bruns, mit dem Kopf zur Führung für unsere Mannen verwertete.

Scheinbar beflügelt von dieser Führung spielten sich unsere Mannen gleich zwei weitere hochkarätige Torchancen heraus, jedoch fanden Christoph Amelsbarg und Kapitän Leon Beekhuis ihren Meister im sensationell reagierenden Keeper der Emder, Eike Blohm.

Danach gaben unsere Mannen aus unerklärlichen Gründen das Spiel mit jeder verstreichenden Minute mehr aus der Hand. Für weitere Sorgenfalten in den Gesichtern der Trainer sorgte obendrauf ein weiterer Ausfall, denn mit Stefan Zeiß gesellte sich der seit Wochen äußerst zuverlässige Linksverteidiger unserer Zweiten auf die ohnehin üppig bestückte Verletzungsliste.

Es kam, wie es getreu einer alten Fussball-Weisheit kommen musste und kurz vor dem warmen Pausentee gab es die kalte Dusche für unsere Elf in Form des mittlerweile hochverdienten Ausgleichstreffers in Person des agilen Emder Stürmers, Markus Mielke.

Mit 1:1 ging es folglich in die Kabinen.

Nach dem Seitenwechsel war es anfänglich wieder unsere Elf, die besser in die Begegnung fand. Auch weitere Torchancen ließen nicht lange auf sich warten. Die aussichtsreichste vergab der eingewechselte Sturmtank unserer Zweiten, Niklas Boes, der am einmal mehr toll reagierenden Emder Schlussmann Blohm scheiterte.

Auf der Gegenseite bewahrte Thorsten Zeiß im Tor unserer Zweiten seine Vorderleute vor einem Rückstand, indem er aus kurzer Distanz einen FT-Abschluss aus dem Kreuzeck seines Tores fischte.

Die letzten zehn Minuten verbrachten unsere ohnehin ersatzgeschwächten Mannen dann zusätzlich noch in numerischer Unterzahl – und das gegen die zweitbeste Offensive der gesamten Liga.

Der Defensivblock unserer aufopferungsvoll kämpfenden Elf um die Gebrüder Weets sollte jedoch standhalten, was schlussendlich mit einem Punktgewinn belohnt wurde, denn nach 95. Minuten beendete der souveräne Schiedsrichter Eric Schwarz die Begegnung mit dem Schlusspfiff.

„Unsere Jungs haben den Kampf heute Nachmittag in einem sehr intensiven Spiel gut angenommen. Defensiv ausgerichtet und auf Konter spielend, war unser Matchplan von Anfang an fruchtend. Auch wenn die Emder höhere Spielanteile hatten, so hatten wir die klareren Chancen. Viel Kampf und eher weniger Spielfluss sorgten letztendlich für ein am Ende gerechtes Unentschieden. Aufgrund der Anzahl der Verletzten und der Moral unserer Truppe sind wir sehr stolz über die Leistung unserer Mannschaft. Ein Punktgewinn gegen eine Mannschaft aus dem oberen Tabellendrittel lässt uns positiv in die Zukunft blicken“, so Kai Müller aus dem Trainerteam unserer Zweiten unmittelbar nach dem Spiel.

Aufstellung Zweite: T. Zeiß- S. Zeiß, M. Weets, A. Weets, Bruns- van der Linde- Amelsbarg, Beekhuis, J. Janssen, Winter- F.-O. Tammeus.

Eingewechselt wurden: Steffens, Boes, Wiltfang und Garling.