Unsere Zweite legt nach

75
Alles, außer gewöhnlich: In Crocs stellt unsere Zweite ihren Neuzugang Christoph Amelsbarg (Mitte) vor. Das freut auch seine künftigen Trainer Jens Wiltfang (links) und Mirko Weets (rechts). Bild: Thorsten Zeiß
Alles, außer gewöhnlich: In Crocs stellt unsere Zweite ihren Neuzugang Christoph Amelsbarg (Mitte) vor. Das freut auch seine künftigen Trainer Jens Wiltfang (links) und Mirko Weets (rechts). Bild: Thorsten Zeiß

Nachdem unsere Zweite am gestrigen Donnerstag mit Martin Garling ihren ersten Winterneuzugang vorgestellt hat, legt sie bereits am heutigen Freitag mit einer weiteren Transfernachricht nach: Christoph Amelsbarg trägt ebenfalls ab sofort das Rot-Schwarz unserer Zweiten.

Das Fußballspielen erlernte Christoph bei den Sportfreunden aus Larrelt. Dort sorgte er bei seinen fußballerischen Anfängen derart für Aufsehen, dass ihm der BSV Kickers Emden auf die Schliche kam, für den Christoph dann zwischenzeitlich auch seine Fußballschuhe schnürte.

Nach der A-Jugend gönnte er sich dann eine gut zehnjährige Fußballpause, tauschte dabei den Fußball sehr erfolgreich gegen den Tennisball ein: „Von klein auf habe ich neben dem Fußball auch begeistert Tennis gespielt und das dann etwas leistungsorientierter durchgezogen“, so Christoph, der bis heute für den PSV Oldenburg in der Landesliga den Schläger schwingt, zu den Beweggründen seiner ausgiebigen Fußballpause.

Familiäre Verflechtungen waren es dann schlussendlich, die Christoph nun zurück auf den Fußballplatz und in das Trikot unserer Zweiten manövrierten: „Da ich mit Laura Steffens verheiratet bin, ist der Weg zum FC Loquard ohnehin sehr kurz gewesen. Und als Hedda und Till mir dann von der Zweiten berichteten und ich mir einen ersten Eindruck verschaffen konnte, war für mich klar, dass ich für diese Mannschaft auf den Platz zurückkehren möchte: Die Zweite ist eine sehr bodenständige, motivierte Truppe, die von einem äußerst engagierten Trainerteam betreut wird. Ich wurde sehr nett empfangen und freue mich darüber, mit den Jungs zu trainieren und Punktspiele machen zu dürfen“, so der Linksaußen, der bereits bei seinem Debüt zeigte, wie schnell er sich tatsächlich eingelebt hat: Bei der bisher besten Saisonleistung unserer Zweiten, bei der die bis dato ungeschlagene zweite Mannschaft des TuS Hinte mit 3:1 bezwungen werden konnte, überragte Christoph im Mittelfeld und krönte seine überragende Leistung sogar mit einem Treffer.

Entsprechend groß ist die Freude seines zukünftigen Trainerteams auf die Zusammenarbeit: „Christoph hat mit seinen Qualitäten nichts in dieser Liga verloren: Er ist ein körperlich eine absolute Maschine, dazu mit toller Technik ausgestattet. Obendrein ist Christoph ein ganz feiner Kerl, weswegen wir uns riesig darüber freuen, dass er künftig für uns auf dem Platz stehen wird“, so das Trainerteam unserer Zweiten über ihren Neuzugang.

Unser Neuzugang überragte bei seinem Einstand gegen Hinte II und steuerte einen Treffer zum wichtigen Heimsieg bei. Bild: Lisa-Marie Mergner
Unser Neuzugang überragte bei seinem Einstand gegen Hinte II und steuerte einen Treffer zum wichtigen Heimsieg bei.
Bild: Lisa-Marie Mergner