Zu Gast in Borssum

19
Jubeln wie die Großen: Unsere Loquarder freuen sich im Nachgang des Turniers ob ihrer guten Leistung. FCL-Bild: Katja Albrechts
Jubeln wie die Großen: Unsere Loquarder freuen sich im Nachgang des Turniers ob ihrer guten Leistung. FCL-Bild: Katja Albrechts

Eine Vatertagstour der etwas anderen Art legten am heutigen Donnerstag Henry Albrechts und Gerold Genz aus dem Trainerteam unseres fußballerischen Nachwuchses hin: Gemeinsam mit eben jenen FCL-Nachwuchskickern machten sich die beiden auf den Weg in Richtung Borssum, wo eine Teilnahme am traditionsreichen Weert-Ihnen-Cups auf dem Programm stand. Wie bereits im gesamten Verlauf der bisherigen Spielzeit, konnte sich das Team auch heute Nachmittag auf die zahlreiche Unterstützung ihrer Angehörigen verlassen, die bei den Spielen mit Loquarder Beteiligung eine Atmosphäre wie in der heimischen Artmann Arena schufen.

„Wir sind heute mit zwei Mannschaften an den Turnierstart gegangen. Im Modus Drei-gegen-Drei wurde auf vier Tore gespielt. Nachdem wir uns an diese Umstellung gewöhnt hatten, haben wir eine tolle Turnierleistung dargeboten, bei der am Ende beide Teams mit jeweils vier Siegen und drei Niederlagen abschlossen. Ein gutes Ergebnis, wobei unsere Kleinsten für uns sowieso stets die Sieger sind“, so ein zufriedener FCL-Trainer Henry Albrechts unmittelbar nach dem Ende des Turniers.