Ausgestattet ins Achtelfinale

42
Für Marven Mudder (links) und André Folkerts (rechts) wird es am kommenden Freitag ernst: Das Achtelfinale im ERGO-Cup, einem eSports-Turnier steht auf dem Programm. FCL-Grafik: Mirko Weets, Bilder: Privat
Für Marven Mudder (links) und André Folkerts (rechts) wird es am kommenden Freitag ernst: Das Achtelfinale im ERGO-Cup, einem eSports-Turnier steht auf dem Programm. FCL-Grafik: Mirko Weets, Bilder: Privat
Für Marven Mudder und André Folkerts wird es am kommenden Freitag ernst: Unsere Vertreter treten im Achtelfinale beim „ERGO-Cup“, einem eSports-Turnier, das von Concordia Suurhusen ausgetragen wird, gegen den SV Ostfrisia Moordorf an.
Nachdem sich unsere Mannen souverän für die K.-o.-Runde qualifizierten, erwarten sie am Freitag einen starken Gegner aus Moordorf: „Mit dem SV Ostfrisia Moordorf wartet ein echter Brocken im Achtelfinale auf aus, der zusammen mit dem Team aus Großefehn durch seine Gruppe maschiert ist. Das dürften zwei sehr spannende Spiele werden, bei denen Folli und ich zu 100% fokussiert sein müssen, um ins Viertelfinale einziehen zu können“, so Mudder im Hinblick auf die anstehenden Spiele.
Im Modus Eins-gegen-eins treten die Vertreter beider Mannschaften in jeweils einem Spiel gegeneinander an. Sollten am Ende beide Teams einen Sieg erringen, entscheidet das bessere Torverhältnis.
„Mit Ostfrisia Moordorf haben wir direkt einen der Favoriten auf dem Turniersieg im Achtelfinale zugelost bekommen. Die Spiele werden sehr schwierig werden, aber wir werden unser Bestes geben, um für den FCL ins Viertelfinale einzuziehen – Losglück ist allerdings was anderes“, so Folkerts, der darauf verweist, dass sowohl Moordorf als auch Großefehn einen der weltweit 200 besten Fifa-Spielern in ihren Reihen wissen.
Unterstützung erhalten Mudder und Folkerts auf ihrer ambitionierten Jagd nach dem Turniersieg von unseren Hauptsponsoren: Martin Groenewold, Inhaber des Meisterbetriebes “Groenewold“ und Stephan Artmann, Inhaber der Gartenbaufirma “Artmann- Ihre Gartengestaltung“, sorgen mit den passenden Shirts dafür, dass unsere Mannen im FCL-eSport-Trikot in das Achtelfinale gehen werden: „Als wir durch die Berichterstattung über die Plattformen des FC Loquard vom erfolgreichen Abschneiden von Marven und André erfuhren, wollten Stephan und ich die Jungs für die KO-Runde mit der passenden Bekleidung ausstatten“, so Martin Groenewold.
Stephan Artmann ergänzt: „Wir wünschen Marven und André viel Erfolg für den weiteren Turnierverlauf.“
Auch die Emder Zeitung berichtete am heutigen Mittwoch in ihrer Ausgabe über unsere beiden Vertreter: In einem Interview standen Mudder und Folkerts EZ-Redakteur Patrick van Hove Rede und Antwort.