FCL zeigt Moral 4:2 Sieg in Jemgum

17

Unsere Loquarder haben am gestrigen Samstag den ersten Sieg der laufenden Ostfrieslandliga-Spielzeit gefeiert. In Jemgum gewann unser FCL am Ende mit 4:2.

Nach anfänglichen Schwierigkeiten fand unser FCL mit zunehmender Spieldauer immer besser in die Begegnung.

In der 31. Spielminute konnten unsere Mannen den nun couragierten Auftritt in dem Führungstreffer ummünzen: FCL-Kapitän Thorsten Zeiß wurde mit einem Schnittstellenpass über die linke Seite geschickt und bediente, im Sechzehner der Gastgeber angekommen, den mitgelaufenen Timo Artmann, der eiskalt zur Führung abschloss.

Weitere Torchancen unserer Mannen im ersten Durchgang blieben ungenutzt, sodass es mit einer 1:0-Halbzeitführung in die Kabinen ging.

Nach dem Seitenwechsel bot sich den Zuschauern ein anderes Bild: Unser FCL verlor in der Anfangsphase der zweiten Halbzeit völlig den Faden und geriet nach einem Doppelschlag der Gastgeber mit 1:2 ins Hintertreffen.

Die kalte Dusche schien unsere jedoch Mannen aufgeweckt zu haben. Der Kampf wurde erneut angenommen und auch spielerische Lösungen wurden wieder vermehrt forciert. Zudem trugen taktische Wechsel von FCL-Trainer André Popp Früchte. So auch in der 72. Spielminute, als sich der eingewechselte Mirko Weets nach einem nach vorne abgewehrten FCL-Eckball ein Herz nahm und den Ball mit einem sensationellen Rechtsschuss in den Kasten der Gastgeber schweißte.

Auch nach dem Ausgleich blieben unsere Loquarder am Drücker und spielten nun voll und ganz auf Sieg.

Hauke Potinius belohnte sich mit dem 3:2-Führungstreffer für seinen engagierten Auftritt, als er in klassischer Stürmer-Manier zur richten Zeit am richtigen Ort war und den Ball über die Linie drückte.

FCL-Abwehrchef Marven Mudder stellte kurze Zeit später den 4:2-Endstand her, als er einen Freistoß zur Verwunderung der Gastgeber schnell und sehr präzise ausführte, sodass der Torhüter, der noch damit beschäftigt war die Mauer zu platzieren, keine Abwehrchance hatte.

Nach 90 Minuten beendete der souveräne Schiedsrichter Tom Jungeblut die Begegnung. Eine Woche vor dem Sportwochenende bei unserem FC Loquard eröffneten unsere Mannen am dritten Spieltag somit ihr Tor- und Punktekonto in der Ostfrieslandliga.

„Wir wollten in Jemgum gewinnen. Dies haben wir mit toller Moral geschafft. Die ersten drei Punkte sind enorm wichtig“, so FCL-Trainer André Popp nach der Begegnung.

Aufstellung FCL: Meinen- Ackermann, Mudder, Folkerts, Lübbers- Abraham, F. Harberts, Zeiß, Peters, Artmann- Potinius.

Eingewechselt wurden: Weets, Frerichs und Baumann.