Erfolgreiches Wochenende!

126

TTG Nord Holtriem gegen FC Schwarz-Weiß Loquard 6:9
Ausgelassene Stimmung herrschte am Sonntagvormittag, als Heiko Peters nach 4 Stunden Spielzeit den Matchball für die Gäste des FC Schwarz-Weiß Loquard im Match der Bezirksliga Herren West verwandelte. Enttäuschte Blicke gab es dagegen beim Heimteam TTG Nord Holtriem, welches eine 6:9 Niederlage (bei einem Satzverhältnis von 25:32) hinnehmen musste. Matchwinner war an diesem Tag Ulrich Folkerts, der seine zwei Einzel und auch das Doppel siegreich gestaltete. Durch diesen errungenen Sieg hat die Gastmannschaft nach dem 2. Saisonspiel nun ein Punkteverhältnis von 4:0.
Los ging es mit den Doppeln. Lange dagegenhalten konnten Kracht / Hosberg beim 2:3 gegen Janssen / Folkerts. Das Spiel verloren Kracht / Hosberg dennoch im 5. Satz. Ein Satz reichte nicht, weshalb Nab / Hölscher die Begegnung gegen Zeiß / Heerkes mit 1:3 verloren. Beim 3:0-Erfolg gelang es Hicken / Janßen Meinders / Peters in die Schranken zu weisen und einen Punkt für die Heimmannschaft einzufahren. Die Anzeigetafel zeigte also ein 1:2. Weiter ging es anschließend mit den Einzeln. Bert Nab überzeugte im Match gegen Helmut Zeiß, das ohne Satzverlust siegreich gestaltet wurde und somit ein Punkt auf der Habenseite für die Heimmannschaft bedeutete. Nicht ganz mithalten konnte Torsten Kracht, beim 9:11, 4:11, 11:8, 9:11 gegen Holger Janssen, obwohl er nicht komplett chancenlos war. Anschließend war dann das mittlere Paarkreuz bei einem Spielstand von 2:3 an der Reihe. Lange mit Arne Heerkes kämpfen musste Markus Hosberg, bis er seinen Kontrahenten mit 11:9, 12:14, 11:5, 9:11, 12:10 niedergerungen hatte. Das war ein unterm Strich wirklich sehr ausgeglichenes Match. Wie knapp dieses Spiel war, zeigt auch der Verlauf des fünften
Satzes, der mit lediglich zwei Bällen Differenz endete. Kaum was zu bestellen hatte dagegen Helmut Hicken bei seinem 0:3 gegen Mathis Meinders, obwohl die beiden auf dem Papier anhand der TTRWerte als in etwa ebenbürtig einzustufen gewesen waren. Das musste man neidlos anerkennen. Bei einem Spielstand von 3:4 ging dann das untere Paarkreuz an die Tische. Lange umkämpft war das im Voraus auf dem Papier als ausgeglichen erwartete Spiel zwischen Julia Hölscher und Heiko Peters, bevor sich der Gastspieler mit 11:5, 6:11, 11:9, 7:11, 7:11 durchsetzte. Einen Zähler für die Gäste musste Hans Janßen danach bei der 1:3-Niederlage gegen Ulrich Folkerts hinnehmen. Trotz des Satzverlustes wurde es dann unterm Strich also doch noch ein eher sicherer Sieg. Es folgte das Spiel der nominell besten Spieler der TTG Nord Holtriem und FC Schwarz-Weiß Loquard. Bert Nab hatte im Spiel gegen Holger Janssen am Ende beim 3:1 die Nase vorn und steuerte somit einen Punkt für das Team bei. Nur einen Satz verlor Torsten Kracht bei seinem Sieg in vier Sätzen gegen Helmut Zeiß und holte somit einen Punkt für seine Mannschaft. Die erfolgsbringende Taktik fehlte danach Markus Hosberg bei seiner 0:3-Niederlage gegen Mathis Meinders ab dem Start. Vor dem
Duell der beiden Vierer stand es somit 5:7. Mit nur einem Satzverlust ging nachfolgend Helmut Hicken gegen Arne Heerkes durchs Ziel, denn das Spiel endete mit einem 3:1-Erfolg. Keinen siegbringenden Fuß auf die Erde bekam Julia Hölscher bei der letzlich klaren 0:3 Niederlage gegen Ulrich Folkerts. Bei seiner 0:3-Niederlage gegen Heiko Peters war für Hans Janßen letztlich wenig zu holen und der Punkt ging verdient an die Gäste. Da war final wirklich nichts zu holen. Ein insgesamt knapper Mannschaftskampf fand somit sein Ende.
Nach dieser Niederlage geht es nun für die TTG Nord Holtriem am 11.09.2022 gegen den TTC
Norden um Wiedergutmachung, während die Gäste am 17.09.2022 gegen den SV Teutonia
Stapelmoor versuchen werden, einen erneuten Sieg einzufahren.

Statistik:
TTG Nord Holtriem
Doppel: Kracht / Hosberg 0:1, Nab / Hölscher 0:1, Hicken / Janßen 1:0
Einzel: B. Nab 2:0, T. Kracht 1:1, M. Hosberg 1:1, H. Hicken 1:1, J. Hölscher 0:2, H. Janßen 0:2
FC Schwarz-Weiß Loquard
Doppel: Zeiß / Heerkes 1:0, Janssen / Folkerts 1:0, Meinders / Peters 0:1
Einzel: H. Janssen 1:1, H. Zeiß 0:2, M. Meinders 2:0, A. Heerkes 0:2, U. Folkerts 2:0, H. Peters 2:0