FC Loquard vs.Fortuna Veenhusen 2:1 Sieg

21

Unsere Loquarder haben am heutigen Sonntag das Spitzenspiel in der Ostfrieslandklasse für sich entschieden: Gegen den Zweitplatzierten, Fortuna Veenhusen, siegte unser FCL am Ende verdient mit 2:1 und baut dadurch die Tabellenführung weiter aus.

Bei herrlichem Wetter und vor zahlreichen Zuschauern waren es unsere Mannen, die vom Anpfiff weg das Heft des Handelns in die eigenen Hände nahmen: Der Ball wurde gut durch die eigenen Reihen laufen gelassen und erste kleinere Torchancen waren die Konsequenz.

In der 12. Spielminute war es FCL-Routinier Martin Peters, der unsere Loquarder in Führung brachte: Nach einem scharf getreten Freistoß von Kai Tammeus schaltete Peters am schnellsten und markierte den verdienten Führungstreffer unseres FCL.

Torchancen der Gäste ließ der aufmerksame FCL-Defensivverbund nicht zu. Bezeichnend, dass es FCL-Innenverteidiger Marven Mudder war, der seinen Schlussmann, Lukas Meinen, mit einer verunglückten Abwehraktion prüfte. Meinen war jedoch auf dem Posten und parierte sensationell.

Kurz vor dem Seitenwechsel musste Martin Peters, der eine herausragende Saison spielt, das Feld aufgrund einer Innenbandverletzung verlassen. Eine genaue Diagnose steht hier noch aus.

Mit 1:0 ging es in die Kabinen.

Nach dem Pausentee wurden unsere Loquarder durch einen umstrittenen Elfmeterpfiff von Schiedsrichter Hanno Ulferts geschockt: Nach einem Zweikampf mit Kai Tammeus ging der Gästestürmer zu Boden und zum Erstaunen vieler Zuschauer zeigte der Schiedsrichter auf den Punkt. Den Strafstoß verwandelte Michael Brinker zum 1:1-Ausgleich.

Unsere Mannen ließen sich nur kurz durch den Ausgleich beeindrucken, schüttelten sich und suchten fortan weiter ihr Glück in der Offensive.

Tobias Frerichs scheiterte nach sehenswertem Zuspiel von Florian Harberts knapp, FCL-Kapitän Thorsten Zeiß verzog nach einem Sololauf und auch Timo Artmann konnte unseren FCL aus aussichtsreicher Position nicht in Führung bringen.

Der goldene Treffer am heutigen Tage war dem in den letzten Wochen stark aufspielenden Kai Tammeus vorbehalten, der aus kurzer Distanz mit seinem rechten Fuß den 2:1 Siegtreffer erzielte.

„Wir haben das Spiel verdient gewonnen. Der völlig unberechtigte Elfmeter für die Gäste war die einzige Torchance für Veenhusen. Nun haben wir ein gutes Polster auf den Zweitplatzierten“, so FCL-Trainer André Popp unmittelbar nach der Begegnung.

Aufstellung FC Loquard: Meinen- Harms, Mudder, Janssen, Zeiß- K. Tammeus, Frerichs, Artmann, Baumann, Peters- Harberts.

Eingewechselt wurden: Folkerts und Weets.